Fürstentum Liechtenstein

pafl: Junge Künstlerin repräsentiert Liechtenstein bei Europa-Ausstellung in Wien

      (ots) - Vaduz, 27. Juni (pafl) - In Wien ist derzeit im "Museum
of Young Art" (MOYA) eine Europa-Ausstellung mit liechtensteinischer
Beteilung zu sehen. Mit der Ausstellung wird jungen Kunstschaffenden
aus 12 europäischen Ländern eine Plattform zur Präsentation ihrer
Werke, unterschiedliche Stilrichtungen moderner Kunst, vor einem
breiten Publikum geboten. Liechtenstein ist durch die junge
Künstlerin Beate Frommelt vertreten. Gezeigt werden auf zwei Räume im
Museum verteilt Arbeiten aus dem Zyklus "Schlaf und Tod" Dazu gehören
8 kleinformatige Kunstdrucke von filigranen Zeichnungen und Collagen
aus der Serie "Poemandern-Schlaf", die von dem Gedichtband "Der Rede
Dreh" des in Düsseldorf lebenden österreichischen Schriftstellers
Oswald Egger inspiriert sind sowie 15 Arbeiten aus der Serie
"Hypnos", auf Japanpapier genähte und gestickte Bilder von
schlafenden Gesichtern. Diese Bilder setzen sich mit dem
Lebensvorgang des Schlafens und dem ambivalenten Verhältnis des
Menschen zu eben diesem Vorgang auseinander. Die Arbeiten von Beate
Frommelt sind noch bis 20. Juli ausgestellt.

    Schirmherrschaft über das Ausstellungsprojekt haben unter anderem die EU-Kommissarin Benita Ferrero-Waldner sowie der Wiener Bürgermeister Michael Häupl. Finanziell wird die Ausstellung von nationalen Kunstförderungs-Einrichtungen unterstützt. Die Liechtensteiner Teilnahme wurde durch das Engagement der Liechtensteinischen Botschaft in Wien sowie durch die Förderung des Kulturbeirates der Regierung ermöglicht.

Kontakt:
Stabsstelle für Kulturfragen
Thomas Büchel
Tel.:  +423/236 60 80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: