Fürstentum Liechtenstein

pafl: Noch ein Monat bis zur 13. Welt-Gymnaestrada in Dornbirn

(ots) - Offizielles Gastland Liechtenstein in sportlicher Hinsicht durch LTLV vertreten Der Liechtensteiner Turn- und Leichtathletikverband (LTLV) wird das Fürstentum Liechtenstein an der 13. Welt-Gymnaestrada in Dornbirn mit einer Delegation von 70 Personen vertreten. Die Liechtensteiner Turnerinnen und Turner werden täglich eine Kostprobe ihres Könnens präsentieren und damit das sportliche Liechtenstein einer Weltöffentlichkeit näher bringen. Vaduz, 13. Juni 2007 - Mit fast 22.000 aktiven Turnerinnen und Turnern aus 57 Staaten aus allen fünf Kontinenten ist die Welt-Gymnaestrada schon jetzt rekordverdächtig. Vergünstigte Tickets für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli können beim Postamt Vaduz zum halben Preis bezogen werden. Auch für die Eröffnungsfeierlichkeiten am 8. Juli steht noch ein Ticket-Kontingent für Besucher aus Liechtenstein zur Verfügung. In einem Monat ist es soweit. Das Fürstentum Liechtenstein, als offizielles Gastland an der 13. Welt-Gymnaestrada 2007 in Dornbirn vom 8. bis 14. Juli, wird auf sportlicher Ebene durch den Liechtensteiner Turn- und Leichtathletikverband (LTLV) vertreten sein. Mit einem Liechtenstein-Pavillon im Zentrum der Gymnaestrada-Meile in Dornbirn wird sich das Land insgesamt dem internationalen Publikum präsentieren. Die Liechtensteiner Bevölkerung ist eingeladen, an diesem grössten Turnfest der Welt, das 2007 erstmals in der Region stattfindet, teilzunehmen. Tickets sind bei der Poststelle in Vaduz erhältlich. Der LTLV - ein bewährter Botschafter Liechtensteins Der LTLV zählt über 1'500 Mitglieder in 12 Vereinen in acht Gemeinden. Fast die Hälfte der Mitglieder ist unter 16 Jahre alt. Die Geschichte des Liechtensteiner Turn- und Leichtathletikverbandes (LTLV) ist seit der Gründung im Jahre 1936 eng mit dem liechtensteinischen Sportpionier Xaver Frick aus Balzers verbunden. Während der widrigen weltpolitischen Umstände des Jahres 1936 fasste man in Liechtenstein den Beschluss, durch eine erstmalige Teilnahme an den Olympischen Spielen in Berlin die Souveränität des kleinen Landes vor der Weltöffentlichkeit zu verdeutlichen. Einer der Leichtathletik-Olympia-Teilnehmer war Xaver Frick selbst, welcher dem Verband für die kommenden 35 Jahre als Präsident, und heute als Ehrenpräsident, eng verbunden blieb. Im weiteren Zeitverlauf erfolgte der Beitritt zum europäischen und internationalen Leichtathletikverband (EAA & IAAF, 1938), dem Internationalen Turnverband (FIG, 1971), dem Europäischen Turnerbund (UEG, 1978) sowie der Internationalen Bodensee-Leichtathletik. Im Dienste der Volksgesundheit In seiner langjährigen Geschichte ist der LTLV stets seinen traditionellen Werten treu geblieben und hat seine Ziele konsequent verfolgt, immer im Bestreben, diese dem Wandel der Zeit anzupassen. So sind Bewegung, Körperschulung, Fitness, Leistung, Gesundheit, Volksnähe, Freundschaft und Fröhlichkeit Werte, die auch in der modernen Gesellschaft den Problemen von Bewegungsarmut, motorischen Mängeln und Stressüberlastung begegnen sollen. Neben dem Jugend- und Breitensport fördert der LTLV auch den Leistungssport. So finden sich im Gesamtangebot des Verbandes polysportive Kinder- und Jugend-Riegen, Geräte- und Kunstturnen, Leichtathletik, Fitness-, Frauen-, Männer- und Seniorenriegen. Bei fünf verschiedenen Landesmeisterschaften können die Mitglieder ihr Können zeigen und sich messen. Darüber hinaus werden Sportanlässe für ein breites Publikum wie zum Beispiel der Geländelauf Ruggell, der Bretscha-Lauf in Eschen oder der Migros-Sprint Eschen - Mauren / Schaan / Triesen organisiert. Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli Mittwoch, der 11. Juli ist Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag, der auch im Zeichen der 70 Liechtensteiner Turnerinnen und Turner steht, die das Land bei der Gymnaestrada vertreten. Zusätzlich zu den regulären Auftritten während des Tages finden ab 18.30 Uhr zwei weitere kunstvolle Präsentationen ihres Könnens statt. Im Mittelpunkt des 11. Julis steht - neben dem generellen Erlebnis der Gymnaestrada - der Besuch des Liechtenstein-Pavillions und der Aufführungen der liechtensteinischen Delegation. Die Gymnaestrada-Teilnehmer und -Besucher werden im Liechtenstein-Pavillion über das Fürstentum Liechtenstein informiert und idealerweise für einen Besuch Liechtensteins gewonnen. Für Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner ist es ein Treffpunkt ausserhalb des eigenen Landes. Damit ist für Liechtenstein das grösste Turnfest der Welt nicht nur aus sportlicher Sicht ein Höhepunkt, sondern auch hinsichtlich der Imagepflege für das Land. Vergünstigte Tickets für Liechtensteiner Besucher Tageskarten für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli (inkl. Bustransfer nach und von Dornbirn zurück) sind bei der Post Vaduz noch erhältlich. Sie kosten 12 Euro (statt regulär 24 Euro) oder 20 Franken. Für Kinder unter 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen sind sie sogar frei. Weiters ist für Besucher aus Liechtenstein ein besonderes Kontingent von 200 Tickets für die Eröffnungsfeierlichkeiten am 8. Juli bei der Post erhältlich. Aber auch für alle anderen Veranstaltungskarten können Tickets bei der Post in Vaduz erworben werden. Kasten 1: Gruppe LIE 11 Leitung, Marion Büchel: 1. Vorführung, Dienstag 10. Juli, um 14:20 Uhr, Halle 10 2. Vorführung, Mittwoch 11. Juli, um 14:30 Uhr, Halle 14 3. Vorführung, Donnerstag 12. Juli, um 15:15 Uhr, Halle 9 Gruppe LIE 12 Leitung, Wolfgang Meier: 1. Vorführung, Montag 9. Juli, um 16:00 Uhr, Halle 1 2. Vorführung, Mittwoch 11. Juli, um 14:00 Uhr, Halle 1 3. Vorführung, Freitag 13. Juli, um 11:00 Uhr, Halle 1 Stadtvorführung LIE 51 Leitung Wolfgang Meier: 1. Stadtvorführung, Donnerstag 12. Juli, um 16:00 Uhr, in Wolfurt 2. Stadtvorführung, Freitag 13. Juli, um 17:00 Uhr, in Wolfurt Liechtensteintag Mittwoch 11. Juli um 18:30 und 18:45 Uhr, Halle 1 je eine Zusatzvorführung der Gruppe LIE 11 und LIE 12. (dies scheint nicht im offiziellen Programmheft auf) Kasten 2: Welt-Gymnaestrada Die Welt-Gymnaestrada ist ein Sportevent des Weltturnverbandes - ein Treffen der ganzen Turnwelt mit sportlichen Höchstleistungen frei von Wertungs- und Punktedruck. Das grösste Breitensportfestival findet alle vier Jahre - in ungeraden Jahren zwischen den Olympischen Spielen - statt, zuletzt in Lissabon, Portugal, im Jahre 2003. Delegationen aus 57 Nationen werden im Juli in Dornbirn dem Publikum sportliche Highlights auf höchstem Niveau demonstrieren. Der Messepark in Dornbirn ist Hauptschauplatz der Darbietungen und zentraler Treffpunkt. 1'500 Stunden hochklassige und vielfältige Gruppenshows werden geboten: in rund 400 täglichen Nonstop-Hallenvorführungen auf dem Dornbirner Messegelände, bei 19 Nationalen Abenden und FIG-Galas, bei Großgruppenvorführungen im Reichshofstadion Lustenau und über 300 Präsentationen auf acht Außenbühnen im Rheintal. Die Liechtensteinischen Turngruppen treten täglich auf (siehe gesonderter Kasten). Am Mittwoch, den 11. Juli 2007 zeigen die Liechtensteiner um 18.30 Uhr und um 18.45 Uhr Zusatzaufführungen. Karten zu Spezialpreisen dafür gibt es bei der Post Vaduz. Pressekontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentum Liechtenstein Tel. +423 236 67 21 info@pia.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: