Fürstentum Liechtenstein

pafl: Österreichischer Bundeskanzler Alfred Gusenbauer in Liechtenstein

      (ots) - Vaduz, 11. Mai (pafl) - Der österreichische Bundeskanzler
Alfred Gusenbauer wird am Donnerstag, 17. Mai 2007, zu einem Besuch
nach Liechtenstein kommen. Im Mittelpunkt des Besuches steht ein
Arbeitsgespräch mit dem Liechtensteinischen Regierungschef Otmar
Hasler, gefolgt von einem offiziellen Mittagessen mit ranghohen
Vertretern der liechtensteinischen Politik. Im Anschluss an einen
Besuch des Kunstmuseums wird Gusenbauer auf Einladung von
Regierungschef Hasler in Bendern mit in Liechtenstein lebenden und
arbeitenden Auslandsösterreichern zusammentreffen.

    "Es freut mich ausserordentlich, Alfred Gusenbauer erstmals in seiner Funktion als Bundeskanzler in Liechtenstein begrüssen zu können. Das nachbarschaftliche Verhältnis zu Österreich ist ausgezeichnet. Auch dieser Besuch unterstreicht diese Tatsache", sagte Regierungschef Otmar Hasler.

    Im Arbeitsgespräch werden bilaterale sowie europapolitische Themen zur Sprache kommen.

    Alfred Gusenbauer ist seit 11. Januar 2007 österreichischer Bundeskanzler. Nach sieben Jahren ÖVP-Regierung - von 2000 bis 2005 in einer ÖVP-FPÖ-Koalition, von 2005 bis 2007 in einer ÖVP-BZÖ-Koalition - regiert erstmals wieder ein Sozialdemokrat, wenngleich in einer grossen Koalition mit der ÖVP.

    Alfred Gusenbauer wurde am 8. Februar 1960 in St. Pölten in Niederösterreich geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugendzeit im niederösterreichischen Ybbs an der Donau. Mit sieben Jahren begegnete Gusenbauer erstmals Bruno Kreisky, dessen Persönlichkeit ihn tief beeindruckte und den er stets als sein politisches Vorbild nennt. Bereits als Gymnasialschüler war er aktiv in der Sozialistischen Jugend tätig und wurde 1984 dessen Bundesobmann. Alfred Gusenbauer studierte in Wien Jus, Politikwissenschaften und Philosophie. 1987 schrieb er seine Doktorarbeit über die österreichische Friedensbewegung. 1989 wurde Gusenbauer von der Sozialistischen Internationale als Nachfolger Bruno Kreiskys zum Vizepräsidenten gewählt. In den 1990er Jahren war er als Bundesrat tätig, später als Nationalratsabgeordneter. Im Jahr  2000 wurde Gusenbauer Bundesgeschäftsführer der SPÖ, kurz darauf Vorsitzender der SPÖ.

    Bei den Nationalratswahlen am 1. Oktober 2006 wurde die SPÖ stimmenstärkste Partei. Bundespräsident Fischer beauftragte Gusenbauer mit der Regierungsbildung. Am 8. Januar 2007 einigten sich SPÖ und ÖVP auf ein gemeinsames Regierungsprogramm. Am 11. Januar wurde Gusenbauer zum neuen Bundeskanzler einer SPÖ-geführten Regierung angelobt.

    Alfred Gusenbauer und seine Lebensgefährtin Eva Steiner haben eine 14-jährige Tochter. Als Ausgleich zu seiner politischen Arbeit treibt er gerne Sport: joggen, Tischtennis spielen und wandern.

Pressekontakt:
Dr. Gerlinde Manz-Christ
Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, Leiterin
Tel. +423 776 61 80



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: