Fürstentum Liechtenstein

pafl: Noch zwei Monate bis zur 13. Welt-Gymnaestrada

      (ots) - Vergünstigte Liechtenstein-Tickets in Vaduz erhältlich

    Vaduz, 4. Mai (pafl) - Zwei Monate vor Eröffnung der 13. Welt-Gymnaestrada 2007 in Dornbirn beginnt der Verkauf eines limitierten Kontingents von vergünstigten Liechtenstein-Tickets. Ab sofort können beim Postamt Vaduz für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli Tickets zum halben Preis bezogen werden. Für die Eröffnungsfeierlichkeiten am 8. Juli steht ein Kontingent von 200 Tickets für Besucher aus Liechtenstein zur Verfügung. Allerdings heisst es sich beeilen: die zur Verfügung stehenden Karten werden voraussichtlich schnell ausverkauft sein.

    Das Fürstentum Liechtenstein ist offizielles Gastland an der 13. Welt-Gymnaestrada 2007 in Dornbirn vom 8. bis 14. Juli. Liechtenstein wird sich daher mit einem Liechtenstein-Treffpunkt dem internationalen Publikum präsentieren und gleichzeitig die Liechtensteiner Bevölkerung dazu einladen, an diesem grössten Turnfest der Welt, das 2007 in der Region stattfindet, teilzunehmen. Ab sofort sind Tickets für die Gymnaestrada bei der Post in Vaduz erhältlich.

    Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli

    Mittwoch, der 11. Juli, ist Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag, der auch ganz im Zeichen der 70 Liechtensteiner Turnerinnen und Turner steht, die das Land bei der Gymnaestrada vertreten. Zusätzlich zu den regulären Auftritten während des Tages finden ab 18.30 Uhr zwei weitere schöne Präsentationen ihres Könnens statt.

    Im Mittelpunkt des 11. Juli stehen - neben dem generellen Erlebnis der Gymnaestrada - der Besuch des Liechtenstein-Pavillons und die Aufführungen der liechtensteinischen Delegation. Die Teilnehmer und Besucher werden im Liechtenstein-Pavillon über das Fürstentum Liechtenstein informiert und idealerweise für einen Besuch Liechtensteins gewonnen. Für Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner ist es ein Treffpunkt ausserhalb des eigenen Landes. Damit ist für Liechtenstein das grösste Turnfest der Welt nicht nur aus sportlicher Sicht ein Höhepunkt, sondern auch aus Sicht der Imagepflege für das Land.

    Am Abend findet ein Liechtenstein-Empfang mit Regierungschef-Stellvertreter Klaus Tschütscher statt. "Für uns steht die Begegnung Liechtensteins mit der Sportwelt im Mittelpunkt. Mit dem Liechtenstein-Pavillon bieten wir sowohl unseren eigenen Landsleuten einen zentralen Treffpunkt innerhalb der Gymnaestrada als auch den Besuchern aus anderen Ländern eine attraktive Begegnungsstätte ausserhalb Liechtensteins," sagt Regierungschef-Stellvertreter und Sportminister Klaus Tschütscher.

    500 vergünstigte Tickets für Liechtensteiner Besucher

    "Da Liechtenstein offizielles Gastland an der Gymnaestrada ist, wollen wir den interessierten Liechtensteinerinnen und Liechtensteinern einen Besuch der Gymnaestrada in Dornbirn erleichtern. Daher hat die Regierung ein bestimmtes Kartenkontingent für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag finanziell unterstützt," freut sich Klaus Tschütscher. Die Tageskarten für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli kosten daher 12 Euro (statt regulär 24 Euro) oder 20 Franken. Für Kinder unter 14 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen sind sie sogar frei.

    Die Tickets können ab sofort bei der Post in Vaduz bezogen werden. Im Besonderen sind dies 500 vergünstigte Tickets für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli. Weiters ist für Besucher aus Liechtenstein ein besonderes Kontingent von 200 Tickets für die Eröffnungsfeierlichkeiten am 8. Juli bei der Post erhältlich. Aber auch für alle anderen Veranstaltungskarten können Tickets bei der Post in Vaduz erworben werden.

    Ausschliesslich öffentliche Verkehrsmittel

    Es wird besonders darauf hingewiesen, dass für die Anreise unbedingt öffentliche Verkehrsmittel benutzt werden sollten, da es in Dornbirn keinerlei Parkplätze gibt. Beim Kauf von Tageskarten für die Gymnaestrada ist die Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel von allen Punkten des liechtensteinischen LBA-Busnetzes bis Dornbirn, einschliesslich der österreichischen Verkehrsmittel, im Preis inbegriffen. Bei Tickets für Einzelveranstaltungen am Abend sind die entsprechenden Fahrkarten gesondert zu lösen. Dies ist in jedem LBA-Bus möglich. Von Liechtenstein aus gibt es direkte Verbindungen nach Dornbirn (umsteigen in Feldkirch). Die Fahrpläne sind so gestaffelt, dass es in Feldkirch keine langen Wartezeiten geben wird.

    Grösstes Weltturnfest

    Bei der Welt-Gymnaestrada handelt es sich um einen Sportevent des Weltturnverbandes vom Rang einer Weltmeisterschaft. Das grösste Breitensportfestival findet alle vier Jahre - in ungeraden Jahren zwischen den Olympischen Spielen - statt, zuletzt in Lissabon, Portugal, im Jahre 2003. Delegationen aus über 50 Nationen werden im Juli in Dornbirn dem Publikum sportliche Highlights auf höchstem Niveau demonstrieren. Der Messepark in Dornbirn ist Hauptschauplatz der Darbietungen und zentraler Treffpunkt. 1'500 Stunden hochklassige und vielfältige Gruppenshows werden geboten: in rund 400 täglichen Nonstop-Hallenvorführungen am Dornbirner Messegelände, bei 19 Nationalen Abenden und FIG-Galas, bei Grossgruppenvorführungen im Reichshofstadion Lustenau und über 300 Präsentationen auf acht Aussenbühnen im Rheintal. Da die Vorführungen nicht bewertet werden, stehen der Spass und die Freude an den gymnastischen Leistungen im Vordergrund.

    Kasten

    Tickets für die Welt-Gymnaestrada 2007 in Dornbirn

    Ab sofort sind bei der Post in Vaduz Tickets für die Welt-Gymnaestrada 2007 vom 8.-14. Juli in Dornbirn erhältlich. Für den Liechtenstein-Gymnaestrada-Tag am 11. Juli stehen 500 vergünstigte Tagestickets zu 20 Franken zur Verfügung. Tageskarten für andere Tage kosten 40 Franken. Für Kinder bis 14 Jahre, in Begleitung eines Erwachsenen, sind sie frei. In den Tageskarten sind auch die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel von Liechtenstein nach Dornbirn enthalten. Ticketinhaber für spezielle Abendveranstaltungen allein können Fahrkarten bis nach Dornbirn in allen LBA-Bussen lösen. Es gelten die üblichen LBA-Tarife. Da in Dornbirn KEINE Parkplätze vorhanden sind, wir dringend empfohlen ausschliesslich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Pressekontakt:
Johann Pingitzer
Ressort Sport
Tel. +423 236 60 44



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: