Fürstentum Liechtenstein

pafl: "Zukunft schaffen": Nachhaltige Projekte gesucht

(ots) - Vaduz, 2. Mai (pafl) - Der Kanton St.Gallen und das Fürstentum Liechtenstein schreiben im Rahmen der Bodenseeagenda 21 gemeinsam einen Jugendwettbewerb zum Thema "Zukunft schaffen" aus. Er richtet sich an Schülerinnen und Schüler bis 18 Jahre. Zu gewinnen sind insgesamt 7400 Euro. Die Eingabefrist läuft bis 1. Oktober 2007. Die Bodenseeagenda 21 verfolgt das Ziel, nachhaltige Projekte im Bodenseeraum zu fördern und sichtbar zu machen. Die beiden regionalen Anlaufstellen des Kantons St.Gallen und des Fürstentums Liechtenstein laden darum alle Jugendlichen bis 18 Jahre aus ihrem Gebiet zu einem Ideenwettbewerb ein. Unter dem Titel "Zukunft schaffen" werden innovative Projekte gesucht zu aktuellen Problemstellungen in den Bereichen Umweltschutz, Energie, Verkehr, Sozialkapital und Integration. Zugelassen sind sowohl ab 2007 realisierte Vorhaben, als auch Ideen und Konzepte für die Zukunft, deren Umsetzung für dieses oder nächstes Jahr geplant ist. Im Vordergrund steht der konkrete Nutzen der Projekte. Die eingereichten Unterlagen müssen enthalten: Name, Adresse, Telefon und E-Mail der Teilnehmenden; eine formlose, aber umfassende Projektbeschreibung mit Aufbau und Ziel sowie Angaben über die Realisierung; eventuelle Ergebnisse und Dokumentationen. Eingaben sind ab sofort möglich. Die Einsendefrist endet am Montag, 1. Oktober 2007; es gilt das Datum des Poststempels. Über die Preisvergabe entscheidet eine international zusammengesetzte Jury. Sie wählt die je drei besten Projekte aus dem Kanton St.Gallen sowie aus dem Fürstentum Liechtenstein aus und prämiert diese mit Geldpreisen von total 7400 Euro. Die Verleihung findet an der Regierungschefkonferenz der Internationalen Bodenseekonferenz vom Dezember 2007 in Vaduz statt. Wettbewerbsbeiträge aus dem Fürstentum Liechtenstein sind einzusenden an das Zukunftsbüro der Regierung, Regierungsgebäude, 9490 Vaduz. Weitere Auskünfte erteilt Markus Kaufmann, 00423/236 6303, markus.kaufmann@mr.llv.li. Wettbewerbsbeiträge aus dem Kanton St.Gallen sind einzusenden an die Staatskanzlei des Kantons St.Gallen, Koordinationsstelle für Aussenbeziehungen, Regierungsgebäude, 9001 St.Gallen. Weitere Auskünfte erteilt Sarah Hauser, 071 229 32 18, sarah.hauser@sg.ch. Pressekontakt: Presse- und Informationsamt des Fürstentums Liechtenstein Tel. +423 236 67 21 info@pia.llv.li

Das könnte Sie auch interessieren: