Fürstentum Liechtenstein

pafl: Wertschöpfung und Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft in Liechtenstein

      (ots) - Präsentation der Studie

    Vaduz, 16. April (pafl) - Die Ergebnisse der von der Regierung in Auftrag gegebene Studie "Wertschöpfung und Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft in Liechtenstein" werden am 20. April 2007, 11.30 bis 12.45 Uhr, im Auditorium der Hochschule Liechtenstein von der Konjunkturforschungsstelle Liechtenstein (KOFL) präsentiert. Gesundheitsminister Martin Meyer: "Die Studie unterstreicht auch die volkswirtschaftliche Bedeutung der Gesundheitswirtschaft für Liechtenstein."

    Professor Carsten Schlag, Leiter der KOFL an der Hochschule Liechtenstein, und Kersten Kellermann, freie Forschungsmitarbeiterin an der Konjunkturforschungsstelle Liechtenstein werden am 20. April 2007 die neue Studie "Wertschöpfung und Beschäftigung in der Gesundheitswirtschaft in Liechtenstein" erstmals der Öffentlichkeit präsentieren.

    Wertschöpfung und Beschäftigung

    "Das Ziel der Studie bestand darin, die volkswirtschaftliche Bedeutung der liechtensteinischen Gesundheitswirtschaft zu erfassen. Bewertungsgrundlage bilden die Indikatoren Wertschöpfung und Beschäftigung," so Gesundheitsminister Martin Meyer. Die neue Studie zeigt den Beitrag der Produktion von Gesundheitsleistungen für die liechtensteinische Volkswirtschaft auf.

    In der anschliessenden Diskussion mit den Referenten besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Anmerkungen zu machen.

    Infos zur Studie auf www.llv.li/amtsstellen/llv-rfl-gesundheit/llv -rfl-gesundheit-aktuelle_themen.htm

Pressekontakt:
Ressort Gesundheit
Karin Zech-Hoop
Tel.: +423 236 60 10



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: