Fürstentum Liechtenstein

pafl: Internationaler Währungsfonds in Liechtenstein

      (ots) - Vaduz, 20. März (pafl) - Vom 21. März bis am 4. April
2007 wird eine achtköpfige Delegation des Internationalen
Währungsfonds (IWF) im Fürstentum Liechtenstein zu Gast sein. Die
Delegation wird im Rahmen eines Programmes für Finanzzentren eine
Evaluation der Regulierung und Überwachung des Finanzplatzes
Liechtenstein vornehmen. Liechtenstein wurde durch den IWF bereits
2002 einem solchen Assessment-Verfahren unterzogen. Der IWF hatte
damals unter anderem festgestellt, dass Liechtenstein über eine
moderne Regulierung und generell einen "high level of compliance"
bezüglich der Einhaltung internationaler Standards verfügt.

    Grundlage für das zweite Assessment des IWF in Liechtenstein bilden die revidierten 40 Empfehlungen sowie die 9 Spezialempfehlungen der Financial Action Task Force (FATF) sowie die internationalen Standards für die Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsicht. Die Regierung ist bestrebt, dass das Urteil über den Finanzplatz Liechtenstein auch beim zweiten Assessment positiv ausfällt, um das Vertrauen in den Finanzplatz Liechtenstein und in die Finanzmarktakteure weiter zu stärken.

    Die liechtensteinischen Behörden werden der IWF-Delegation das Regulierungs- und Überwachungssystem in Liechtenstein im Detail präsentieren. Gleichzeitig werden auch Gespräche der IWF-Delegierten mit Vertretern der Fachverbände und der Wirtschaft stattfinden.

Pressekontakt:
Dr. Stephan Ochsner
Tel. +423 236 62 35
Dr. Martin Frick
Tel. +423 236 60 09



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: