Fürstentum Liechtenstein

pafl: Subvention für den Neubau des Pflegeheims St. Martin in Eschen

(ots) - Vaduz, 14. Februar (pafl) - Die Regierung hat einen Bericht und Antrag betreffend die Ausrichtung einer 50 prozentigen Subvention und eines Staatsbeitrages an die Errichtung des Pflegeheimes und Sozialzentrums "Haus St. Martin" in Eschen zuhanden des Landtags verabschiedet. Das Pflegeheim "Haus St. Martin" wird anstelle der bisherigen Bauten neu errichtet. Mit den Bauarbeiten soll im Frühjahr 2007 begonnen werden. Der Bezug des Neubaues ist für ca. Sommer 2009 geplant. Die Stiftung Liechtensteinische Alters- und Krankenhilfe (LAK) sorgt für den Ausbau der Pflegeeinrichtungen im Fürstentum Liechtenstein. Die LAK hat in Zusammenarbeit mit den Familienhilfen und der Gemeindekrankenpflege ein Gesamtkonzept entwickelt, wie langfristig die Alters- und Krankenhilfe ausgerichtet werden soll. Der Neubau des Pflegeheimes und Sozialzentrums in Eschen ist Teil dieses Konzeptes. Die Gesamtkosten des Baus betragen 27.8 Mio. Franken. Die subventionsberechtigten Kosten des Pflegeheimes sind auf 23'164'820 Franken limitiert. Die Ankaufs- und Baukosten des Provisoriums betragen 3'022'000 Franken. Kontakt: Ressort Bauwesen Norman Hoop Tel.: +423/236 60 20

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: