Fürstentum Liechtenstein

pafl: Regierung legt Entwurf für ein Energieausweisgesetz vor

      (ots) - Vaduz, 7. Februar (pafl) - Die Regierung hat einen Bericht
und Antrag zur Schaffung eines Gesetzes über den Ausweis der
Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden (Energieausweisgesetz) zuhanden
des Landtags verabschiedet. Mit diesem Energieausweisgesetz wird die
Verpflichtung geschaffen, einen Energieausweis für bestehende und
neue Bauten vorzulegen. Zudem wird die Richtlinie 2002/91/EG in
nationales Recht umgesetzt.

    Mit der Richtlinie 2002/91/EG wurden Grundsätze festgelegt, wie Gebäude energiesparend zu bauen und zu bewirtschaften sind. Werden Gebäude verkauft, vermietet oder verpachtet, müssen nach den Bestimmungen des Energieausweisgesetzes die Käufer, Mieter oder Pächter über die energetischen Werte eines Gebäudes informiert werden. Diese Informationen werden in einem Energieausweis aufgezeigt und zeigen auf, wo Verbesserungspotentiale vorhanden sind. Ein Objekt mit schlechten Energiekennzahlen und grossem Verbesserungspotential weist naturgemäss einen anderen Kauf- oder Mietwert auf als ein gleichartiges Objekt mit Energiewerten, die den geltenden Bestimmungen der Energieverordnung zum Baugesetz entsprechen.

    Mit dem Energieausweisgesetze und mit einer erweiterten Energieverordnung werden alle rechtlichen und fachlichen Voraussetzungen geschaffen, um diese Richtlinie rechts- und sachgerecht umzusetzen.

Kontakt:
Ressort Bauwesen
Norman Hoop
Tel.:  +423/236 60 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: