Fürstentum Liechtenstein

pafl: Amt für Handel und Transport - neue zentrale Anlaufstelle für Wirtschaftstreibende

      (ots) - Vaduz, 31. Januar (pafl) - Das Amt für Handel und
Transport, nach einer Reorganisation aus dem bisherigen Amt für
Zollwesen entstanden, ist die neue, zentrale Anlaufstelle für
Wirtschaftstreibende. Am 1. Januar 2007 hat das neue Amt für Handel
und Transport unter der Leitung des bisherigen Amtsleiters, Wilfried
Pircher, seine Arbeit aufgenommen und ist nun zuständig in allen
Belangen des Warenverkehrs, der Schutz- und Wettbewerbsrechte und
des Transports.

    Als Regulierungs-, Aufsichts- und Verwaltungsbehörde stehen die 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für Handel und Transport allen Bürgern und Wirtschaftsbeteiligten beratend, fördernd und helfend zur Verfügung. Ab 5. Februar ist das Amt an seiner neuen Adresse, an der Austrasse 15 in Vaduz, zu finden. Umfangreiche Informationen bietet das Amt auch auf seiner Homepage www.aht.llv.li an.

Aus "Amt für Zollwesen" wurde "Amt für Handel und Transport"

    Das Amt für Zollwesen wurde anlässlich des liechtensteinischen EWR-Beitrittes am 1. Mai 1995 errichtet, um sicherzustellen, dass in Liechtenstein die Zoll-, Ursprungs- und Transportverfahren EWR- konform umgesetzt und die parallele Verkehrsfähigkeit auf Liechtenstein beschränkt bleibt. Zusätzlich wurde im Jahre 2003 mit der Übernahme des EWR-Luftfahrtacquis und dem neuen Luftfahrtgesetz im Amt für Zollwesen eine Dienststelle für Zivilluftfahrt eingerichtet.

Durch die vom Ressort Wirtschaft initiierte und begleitete Verwaltungsreorganisation sind dem Amt für Zollwesen eine Reihe neuer Aufgaben, die bis anhin beim Amt für Volkswirtschaft eingegliedert waren, übertragen worden. In einem ersten Schritt wurde das Gewerbegesetz komplett überarbeitet; die bisher beim Amt für Volkswirtschaft angesiedelten gewerblichen Bestimmungen für die Tätigkeit als Strassentransportunternehmen wurden aus dem Gewerbegesetz herausgenommen. Diese wurden in einem weiteren Schritt mit dem Gesetz für grenzüberschreitende Personen- und Gütertransporte zu einem neuen Strassentransportgesetz verschmolzen. Damit wurde ein schlankes und übersichtliches Transportgesetz geschaffen, welches die gewerblichen und lizenzrechtlichen Angelegenheiten in einem Amt, dem neuen Amt für Handel und Transport, zusammenführt. Zentrale Anlaufstelle für Wirtschaftstreibende

    Da die neue, übersichtliche Struktur vom Landtag und der betroffenen Branche sehr positiv aufgenommen wurde, wurden weitere Bereiche in die Reorganisation einbezogen. Es wurden zusammengehörende oder sich ergänzende Bereiche zusammengelegt, um damit möglichst viele Synergien zu schaffen und der Industrie und dem Gewerbe eine zentrale Anlaufstelle zu bieten. Mit der Integration der Technischen Prüf-, Mess- und Normenstelle und der Akkreditierungsstelle sowie der Fachbereiche Geistiges Eigentum, Wettbewerbsrecht und Konsumentenschutz in das neue Amt für Handel und Transport wurden diese Prämissen erfüllt.

    Durch die Schaffung des neuen Amtes für Handel und Transport wird die Wirtschaft gestärkt und der Warenaustausch erleichtert. Der freie Warenverkehr ist für die liechtensteinische Wirtschaft von grosser Bedeutung. Die liechtensteinischen Betriebe sind auf die Märkte im Ausland, sowohl was den Zukauf von Vormaterialien als auch den Absatzmarkt betrifft, angewiesen. Im Bereich der Finanzwirtschaft hat Liechtenstein eine Reihe von Massnahmen umgesetzt, um diesen Sektor zu unterstützen und eine gedeihliche Entwicklung zu fördern. Eine vergleichbare Unterstützung soll nun vermehrt auch dem Gewerbe und der Industrie zuteil werden.

    Die neu gegliederten Aufgaben des Amtes für Handel und Transport ermöglichen es, Wirtschaft und Verwaltung enger miteinander zu verflechten und die Stärken eines kleinen Landes wie kurze Behördenwege, Offenheit für pragmatische Lösungen, breites Know-how, kein eng begrenztes Spezialistentum, gutes Beziehungsnetz und schneller Zugang zu den wichtigen Schaltstellen im EWR und anderen wichtigen Organisationen zu bündeln.

Kasten

Das neue Amt für Handel und Transport ist die zentrale Anlaufstelle in allen Belangen

    - des Warenverkehrs mit den Fachbereichen Zoll und Ursprung, Marktüberwachung, technische Normen und Akkreditierung; - der Schutz- und Wettbewerbsrechte mit den Fachbereichen Geistiges Eigentum, Konsumentenschutz und Wettbewerbrecht; - des Transportes mit den Fachbereichen Strassentransport, Zivilluftfahrt und Transportadministration.

Kontakt: Amt für Handel und Transport Wilfried Pircher, Amtsleiter Tel.: +423/236 60 04



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: