Fürstentum Liechtenstein

pafl: 3. Interregionaler Jugendprojektwettbewerb 2007

(ots) - Vaduz, 7. Dezember (pafl) - In diesen Tagen folgt der Startschuss zum 3. Interregionalen Jugendprojektwettbewerb. Jugendliche und junge Erwachsene können im Rahmen der Zusammenarbeit mit dem Kanton St. Gallen und dem Bundesland Vorarlberg an einem Projektwettbewerb teilnehmen. Das Amt für Soziale Dienste und das "aha" - Tipps und Infos für Junge Leute sind für die Umsetzung in Liechtenstein zuständig. Der Jugendprojektwettbewerb richtet sich an junge Leute zwischen 14 und 25 Jahren aus Liechtenstein. Die Idee dabei ist, dass sich junge Leute mit anderen zusammenschliessen, ein Projekt realisieren und dieses zur Bewertung einreichen. Das Projekt wird in einer Dokumentation dargestellt und von einer Jury bewertet. Das ist der erste Teil des Wettbewerbs. Der zweite besteht aus dem Präsentationsabend, an welchem die Projekte vor einer Jury und Publikum präsentiert werden. Die Präsentation soll möglichst kreativ und originell sein und natürlich das Wichtigste über das Projekt aussagen. Zu gewinnen gibt es von der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer (LIHK) gestiftete Preisgelder in der Höhe von 4'000 Franken sowie die Nomination für das Finale in St. Gallen. Der Interregionale Jugendprojektwettbewerb wird zeitgleich in Vorarlberg, St. Gallen und Liechtenstein durchgeführt. Das gemeinsame Finale, welches in diesem Jahr in Schaan durchgeführt wurde, wird dieses Mal am 10. November 2007 in St. Gallen stattfinden. Hier können die Bestplatzierten aus den drei Regionen ihre Projekte nochmals präsentieren. Eine Jury, zusammengesetzt aus Jugendlichen der drei Regionen, wird die Projekte bewerten - es gibt wiederum ein Preisgeld von insgesamt 7'000 Franken zu gewinnen. Projektinhalte Die Projekte müssen zwischen Juli 2006 und Juni 2007 realisiert werden. Bei den Inhalten der Projekte gibt es praktisch keine Einschränkungen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. So können Projekte eingereicht werden aus dem künstlerischen, kulturellen, sozialen, technischen oder sportlichen Bereich. Lediglich Projekte, die im Schulunterricht, oder. für die Schule gemacht wurden, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Jugendprojektwettbewerb wird durch die Liechtensteinische Regierung getragen und durch das "aha" - Tipps und Infos in Kooperation mit dem Amt für Soziale Dienste umgesetzt. Informationen und Beratung gibt es im "aha" Tel. 232 48 24 (Iris Ott) siehe auch www.aha.li.

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: