Fürstentum Liechtenstein

pafl: Bundesrat Samuel Schmid zu Besuch in Liechtenstein

(ots) - Vaduz, 10. November (pafl) - Auf Einladung von Regierungsrat Martin Meyer besuchte Bundesrat Samuel Schmid am Freitag, 10. November, das Fürstentum Liechtenstein. Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) traf sich bei dieser Gelegenheit mit seinem liechtensteinischen Amtskollegen zu einem Arbeitsgespräch. Im Zentrum des Gesprächs standen insbesondere Fragen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Katastrophen- und Unglücksfall. Grenzüberschreitender Bevölkerungsschutz als Schwerpunktthema Im Zentrum des Arbeitsgesprächs zwischen Bundesrat Samuel Schmid und Regierungsrat Martin Meyer standen Fragen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Katastrophen- und Unglücksfall. Ein Rückblick auf die trinationale, grenzüberschreitende Katastrophenschutzübung "Rheintal 06" gehörte dabei ebenso zu den Themen wie die Zusammenarbeit zwischen dem Schweizerischen Bundesamt für Bevölkerungsschutz und dem Fürstentum Liechtenstein im Aus- und Weiterbildungsbereich. Regierungsrat Martin Meyer bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei Bundesrat Samuel Schmid für die Möglichkeit der Teilnahme an der trinationalen Katastrophenschutzübung "Rheintal 06", welche für alle Beteiligten aus der Schweiz, aus Österreich und aus dem Fürstentum Liechtenstein sehr wertvoll war. Die Übung im Dreiländereck zeigte deutlich auf, dass grenzüberschreitende Zusammenarbeit ein intensives Üben voraussetzt. Gemäss Aussage von Regierungsrat Meyer konnten die Ziele der Übung insgesamt erfüllt werden. Wichtig sei nun eine kritische Evaluation der vorliegenden Ergebnisse. Evaluierung bestehender Staatsverträge Die Evaluierung der bestehenden Staatsverträge war ein weiterer wichtiger Bestandteil des Arbeitsgesprächs. Dabei wurde insbesondere die Vereinbarung über die Teilnahme des Fürstentums Liechtenstein am Sicherheitsfunknetz "Polycom" sowie das Abkommen über die gegenseitige Hilfeleistung bei Katastrophen oder schweren Unglücksfällen thematisiert. "Polycom" ist seit Mai 2006 bei der Liechtensteinischen Landespolizei produktiv im Einsatz. Umfassendes Rahmenprogramm Nach dem Arbeitsgespräch mit Regierungsrat Martin Meyer stattete Bundesrat Samuel Schmid Regierungschef-Stellvertreter Klaus Tschütscher einen Höflichkeitsbesuch ab. Anschliessend informierte sich Bundesrat Samuel Schmid direkt vor Ort über das Zusammenwirken verschiedener liechtensteinischer Rettungsorganisationen. Ein Höflichkeitsbesuch bei Regierungschef Otmar Hasler schloss das Besuchsprogramm in Liechtenstein ab. Kontakt: Ressort Inneres Erik Purgstaller Tel.: +423/236 60 92

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: