Fürstentum Liechtenstein

pafl: Grenzabfertigung überprüft – Verbesserungen erreicht

(ots) - Vaduz, 23. Oktober (pafl) - Regierungsrat Martin Meyer hat am 23. Oktober 2006 mit Vertretern der Landespolizei, des Schweizerischen Grenzwachkorps sowie der Sicherheitsdirektion des Bundeslandes Vorarlberg die Zollabfertigung am Grenzübergang Schaanwald / Tisis vor Ort besucht und überprüft. Dabei konnten verschiedene Verbesserungsmassnahmen eingeleitet werden. Verbesserungsmassnahmen eingeleitet Hintergrund des Besuchs von Regierungsrat Martin Meyer am Zollübergang war der Eingang einer parlamentarischen Anfrage im September-Landtag sowie weitere Hinweise der Bevölkerung, dass es bei der Zollabfertigung in jüngster Zeit wieder vermehrt zu Abwicklungsproblemen gekommen sei. Als Ergebnis der heutigen Begehung kann festgehalten werden, dass die österreichische Grenzabfertigung per sofort zu verkehrsreichen Zeiten beide Abfertigungsspuren nutzt. Zudem wird auch eine Ersatzlösung für die Bodenschwelle geprüft, welche die Ausfahrt von Liechtenstein in Richtung Österreich erschwert. Dabei werden sowohl verkehrstechnische als auch sicherheitsrelevante Aspekte in die Überlegungen einzubeziehen sein. Grenzkontrollen werden langfristig neu organisiert In Bezug auf die Grenzkontrollen kann insgesamt festgehalten werden, dass die Bereiche Grenzkontrollen, Zollabfertigung und Bevorzugung des öffentlichen Busverkehrs mittelfristig neu strukturiert und organisiert werden. Dies bedingt auch bauliche Massnahmen am Zollübergang Schaanwald / Tisis. Es ist deshalb heute davon auszugehen, dass spätestens zum Zeitpunkt des Beitritts Liechtensteins zum Schengen-Abkommen die derzeitigen Abfertigungsprobleme vollständig gelöst sein werden. Kontakt: Ressort Inneres Dr. Erik Purgstaller Tel.: +423/236 60 92

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: