Fürstentum Liechtenstein

pafl: Offizieller Besuch der Aussenministerin in Luxemburg

(ots) - Vaduz, 19. Oktober (pafl) - Regierungsrätin Rita Kieber-Beck weilte am 18. Oktober zu einem Arbeitsbesuch in Luxemburg. Beim Treffen mit Minister Jean-Louis Schiltz war die jeweilige internationale Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe Thema des gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausches. Luxemburg nimmt in diesem Bereich in verschiedener Hinsicht eine Vorreiterrolle ein. So gehört es, gemessen am Umfang der offiziellen Entwicklungszusammenarbeit, zu einem der ganz wenigen Länder, welche das international angestrebte Ziel von 0.7 Prozent des Bruttonationaleinkommens bereits übertroffen haben. Dieses Ziel ist auch Bestandteil des liechtensteinischen Regierungsprogramms, wobei als erster Schritt die Erreichung von 0.5 Prozent bis Ende der Legislaturperiode im Jahr 2009 angestrebt wird. Luxemburg hat sich ferner, nicht zuletzt mit Blick auf den eigenen Finanzplatz, in den letzten Jahren bei der Förderung von Mikrofinanz international einen Namen machen können. Dies war denn auch zentrales Thema des Gesprächs mit Minister Schiltz und der gemeinsam besuchten Konferenz bei der Banque de Luxembourg. Anschliessend folgten Gespräche mit Frau Marie-Josée Jacobs, Ministerin für Familie, Integration und Chancengleichheit sowie Frau Octavie Modert, Staatssekretärin für Kultur, höhere Bildung und Forschung. Sehr erfreut zeigte sich Regierungsrätin Rita Kieber-Beck über die Möglichkeit, kurz mit Vizepremier Jean Asselborn und mit Justiz- und Schatzminister Luc Frieden zusammen zu treffen. Abgerundet wurde der Besuch mit einem Höflichkeitsbesuch beim Grossherzog von Luxemburg sowie Besichtigungen des Museums für Moderne Kunst und der luxemburgischen Philharmonie.

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: