Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein Dialog 2006: Vertrauen als Schlüsselbegriff für den künftigen Erfolg der Finanzmärkte

      (ots) - Vaduz, 6. Oktober (pafl) - Am Donnerstag und Freitag trafen
in Vaduz zahlreiche hochkarätige Vertreter aus Wirtschaft, Politik,
Wissenschaft und Zivilgesellschaft zum dritten "Liechtenstein
Dialogue on the Future of Financial Markets" zusammen. Bei
Vorträgen, Diskussionen und Gesprächen stand ein lebhafter und
kontroverser Meinungsaustausch rund um das Thema "Global Risks and
Investor Confidence" auf dem Programm. Referenten wie Otto Schily,
Bundesminister a. D. und SPD-Mitglied des Deutschen Bundestages,
Monika Ribar, CEO Panalpina Welttransport, Marco Suter,
Vizepräsident UBS-Verwaltungsrat, Friedrich Merz, CDU/CSU-Mitglied
des Deutschen Bundestages, und Jeroen Hooijer, Generaldirektion
Binnenmarkt und Dienstleistungen der Europäischen Kommission, boten
einen Ausblick auf das, was die Finanzmarktakteure zukünftig
erwartet. Auch in seinem dritten Jahr wurde der Liechtenstein Dialog
als Anziehungspunkt für Finanzmarktakteure aus der ganzen Welt zu
einem nachhaltigen Ereignis.

Spannungsfelder der Globalisierung im Zentrum der Diskussionen

    Die Globalisierung wird die Finanzmärkte nachhaltig verändern. Mit ihren Chancen und Risiken stellt sie neue Anforderungen an die Fähigkeiten der Finanzdienstleister und auch der Finanzplätze. Wie sollten Finanzintermediäre in einer globalisierten Welt mit Risiken umgehen? Wie entsteht und wächst das Vertrauen von Investoren in Zeiten einer raschen Globalisierung, die verstärkten Wettbewerb schafft und in ihrer Konsequenz wenig Raum für Vertrauensbildung zulässt? Mit welchen lokalen Strategien kann Vertrauen gewonnen und langfristig gesichert werden? - Diese Fragen standen im Mittelpunkt der beiden Konferenztage. Die Teilnehmer waren sich einig: Neue Themen schaffen neue Möglichkeiten. Die Globalisierung erhöht die Ansprüche an das Risiko- und Issuemanagement der Finanzdienstleister und auch der Finanzplätze. Der professionelle Umgang mit neuen Risiken, neuen Themen und neuen Stakeholdern wird zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für Finanzdienstleister und Finanzplätze. Die Finanzdienstleister sind heute gefordert, neue Fähigkeiten zu entwickeln, welche die Identifikation und Interpretation der veränderten Risikolandschaft ermöglichen.

Austausch über aktuelle Trends auf den Finanzmärkten

    Der Liechtenstein Dialog trägt dazu bei, den Austausch zwischen Führungskräften aus Wirtschaft, Politik, Medien und Wissenschaft zu fördern. Die unterschiedlichen Perspektiven ermöglichen interessante Gespräche über aktuelle Herausforderungen und die zukünftige Entwicklung der Finanzplätze. "Mit dem dritten Dialog haben wir erneut ein wichtiges und zugleich aktuelles Themengebiet aufgegriffen. Dadurch leistet der Liechtenstein Dialog auch in diesem Jahr einen wertvollen Beitrag zum Erfahrungsaustausch zwischen Theorie und Praxis und kann zudem wertvolle Impulse für die Zukunft der Finanzplätze geben", sagte Regierungschef Otmar Hasler zum Abschluss der Veranstaltung.

    Weitere Informationen befinden sich auf der Website zum Liechtenstein Dialog: www.dialogue.li. Darüber hinaus ist eine Publikation der wichtigsten Ergebnisse der Veranstaltung vorgesehen. Der vierte Liechtenstein Dialog über die Zukunft der Finanzmärkte ist für den 4. und 5. Oktober 2007 geplant.

Kontakt:
Stabsstelle für Kommunikation
und Öffentlichkeitsarbeit
Julia Pilgrim
Tel. +423 236 62 87




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: