Fürstentum Liechtenstein

pafl: Karriere bei den Vereinten Nationen?

      (ots) - Vaduz, 2. Oktober (pafl) - Das Sekretariat der Vereinten
Nationen sucht Nachwuchskräfte mit Hochschulabschluss in den
Bereichen Ökonomie, Recht, Bibliothekswesen,
Verlags-/Druckereiwesen, Radiojournalismus (Arabisch und Spanisch),
Sicherheit und Statistik. Jungen Liechtensteinerinnen und
Liechtensteinern bietet sich die Möglichkeit, die notwendigen
schriftlichen und mündlichen Prüfungen abzulegen und sich um eine
Stelle bei der UNO zu bewerben.

    Unter der Internetadresse http://www.un.org/Depts/OHRM/examin/exam.htm können Informationen über diejenigen Studienrichtungen, die zu den jeweiligen Bereichen zugelassen sind sowie weitere Informationen, Beispielprüfungen, das Anmeldeformular usw. heruntergeladen werden.

Herausforderung für junge Akademiker/innen

    Die UNO ist sicher eine der interessantesten Arbeitgeberinnen der Welt und kann sich ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deshalb aussuchen. Dementsprechend sind die Anforderungen hoch gesteckt. Die Prüfungsinhalte blicken meist über den Rahmen einer Studienrichtung hinaus und verlangen deshalb sorgfältige Vorbereitung. Sehr gute Sprachkenntnisse sind selbstverständlich ebenfalls Grundbedingung. Eine der beiden Arbeitssprachen des Sekretariats - Englisch oder Französisch - sollte schriftlich wie mündlich fliessend beherrscht werden. Doch der Aufwand lohnt sich. Jungen Akademikerinnen und Akademikern - zugelassen sind die Jahrgänge 1975 und jünger -, die über den Tellerrand ihrer Wissenschaft und ihres bekannten Umfelds hinausschauen wollen, bietet die UNO einen äussert attraktiven Einstieg, denn Berufserfahrung ist keine Voraussetzung. Zusätzlich stehen die Chancen für Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner, die bei den Prüfungen erfolgreich sind, sehr gut, auch eine Anstellung bei der UNO zu finden.

    Jeder UNO-Mitgliedsstaat hat grundsätzlich "Anrecht" auf eine bestimmte Anzahl Stellen, damit die Universalität sich auch in der Zusammensetzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter widerspiegelt. Derzeit sind keine Liechtensteinerinnen oder Liechtensteiner bei der UNO beschäftigt, weshalb Liechtenstein eingeladen ist, Bürgerinnen und Bürger mit einem ersten Universitätsabschluss (ein Bakkalaureatsabschluss ist ausreichend), speziell auf die kommenden Rekrutierungsprüfungen aufmerksam zu machen. Das UNO-Sekretariat erhofft sich, durch die nationalen Ausleseprüfungen liechtensteinische Landesangehörige zu rekrutieren und die UNO mit einer weiteren kulturellen Identität bereichern zu können. Interessierte mit einer anderen Staatsangehörigkeit können die UNO- Homepage konsultieren und sich darüber informieren, ob auch ihr Land bei den kommenden Rekrutierungsprüfungen teilnehmen darf.

Ablauf der Prüfungen

    Die schriftlichen Prüfungen werden in zwei Teilen durchgeführt. Im ersten, allgemeinen Teil, der für alle Bewerberinnen und Bewerber der selbe ist, wird die Fähigkeit, einen Text zusammenzufassen, geprüft. Der zweite Teil umfasst Essays und Fragen zu dem jeweiligen Fachgebiet, zu dem sich die Kandidatin/der Kandidat angemeldet hat. Welche Inhalte abgefragt werden, ist ebenfalls unter der oben angegebenen Adresse im Internet nachzulesen. Wer die schriftlichen Prüfungen besteht, wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte des nächsten Jahres zu einer mündlichen Prüfung nach New York eingeladen. Wenn auch hier alles gut geht, sind die Chancen, eingestellt zu werden, gross, weil Liechtenstein nach wie vor ein „untervertretenes“ Land ist.

Anmeldefrist Ende Oktober 2006

    Die schriftlichen Prüfungen finden am 27. Februar 2007 statt. Anmeldeschluss für die Prüfungen ist der 31. Oktober 2006. Für eine Anmeldung muss nur das entsprechende Formular ausgefüllt werden, weitere Unterlagen wie Studiennachweise oder Arbeitszeugnisse sind nicht beizulegen. Bei sechs oder mehr Anmeldungen mit dem Wahlprüfungsort Liechtenstein wird eine Prüfung in Vaduz durchgeführt werden, ansonsten müssen die Kandidatinnen und Kandidaten nach Genf reisen. Das Amt für Auswärtige Angelegenheiten bittet deshalb diejenigen, die sich zu den Prüfungen anmelden wollen, ihre Anmeldung dem Amt zukommen zu lassen. Die Anmeldungen werden gesammelt und geschlossen an die UNO weitergeleitet. Die Formulare sollten bis spätestes 26. Oktober 2006 vorzugsweise per E- Mail an Richard.Brunhart@aaa.llv.li oder per Fax an das Amt für Auswärtige Angelegenheiten (00423 236 60 59) gesendet werden. Interessierte können sich für weitere Auskünfte an Richard Brunhart (00423 236 76 84) wenden.

Kontakt: Richard Brunhart Amt für Auswärtige Angelegenheiten Heiligkreuz 14 FL-9490 Vaduz Tel: +423 / 236 76 84 Fax: +423 / 236 60 59 Richard.Brunhart@aaa.llv.li



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: