Fürstentum Liechtenstein

Veränderte Risiko- und Chancenlandschaft als Herausforderung für Finanzmärkte

      (ots) - Globale Risiken und die Bedeutung attraktiver
Rahmenbedingungen sind Themen beim Liechtenstein Dialog 2006

    Vaduz, 7. September (pafl) – Zahlreiche Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft werden am 5. und 6. Oktober in Vaduz zum dritten "Liechtenstein Dialogue on the Future of Financial Markets" zusammen kommen, um das Thema "Global Risks and Investor Confidence" in einem intensiven Dialog zu erörtern. Namhafte Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland werden die Eigenheiten der Globalisierung und die daraus resultierenden Herausforderungen, Chancen und Risiken für Finanzplätze aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. "Es ist uns erneut gelungen, ein hochkarätiges und interessantes Programm zu erarbeiten. Wir freuen uns auf spannende Vorträge, anregende Gespräche und aufschlussreiche Diskussionen", sagte Regierungschef Otmar Hasler. Der Liechtensteinische Bankenverband unterstützt den diesjährigen Liechtenstein Dialog wiederum massgeblich und trägt so zu gelebter "private public partnership" bei.

Entscheidungsträger beziehen Stellung zu aktuellen Fragen

    Die Globalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft und stellt insbesondere die Finanzmärkte vor nie da gewesene Chancen und Risiken. Welche das sind und was sie bedeuten, das diskutieren unter anderem Referenten wie Otto Schily, Bundesminister a. D. und SPD Mitglied des Deutschen Bundestages, Marco Suter, Vizepräsident des Verwaltungsrates der UBS AG, Jean Asselborn, luxemburgischer Vizepremierminister, und Prinz Philipp von und zu Liechtenstein, Präsident des Stiftungsrates der LGT Group Foundation. Auch Sonjoy Chatterjee, Managing Director und CEO der ICICI Bank UK, Reinhard Ortner, Mitglied des Vorstandes und CFO der Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Friedrich Merz, CDU/CSU Mitglied des Deutschen Bundestages, Thomas Müller, CFO der Swiss Life-Gruppe, Monika Ribar, CFO, designierte CEO Panalpina Welttransport, sowie Jacques de Saussure, Managing Partner Pictet & Cie, werden am 5. und 6. Oktober in Vaduz der Frage nachgehen, wie die Finanzmärkte der Zukunft aussehen.

Neue Themenfelder mit unbekannten Dimensionen

    Die Dynamik der Globalisierung hat bedeutende Auswirkungen auf die gesellschaftliche, wirtschaftliche und ökologische Entwicklung. Geschwindigkeit und Intensität prägen das neue Beziehungsgeflecht unter den Akteuren. "Die Möglichkeiten der Globalisierung können gerade kleineren Playern neue Horizonte eröffnen. Es gilt, diese Herausforderungen anzunehmen und dabei die Wurzeln nicht zu vergessen", sagte Josef Fehr, Präsident des Liechtensteinischen Bankenverbandes. Vor diesem Hintergrund haben sich in den letzten Jahren einerseits neue Themen herauskristallisiert und haben andererseits bekannte Themen neue Dimensionen erhalten, welche wichtige Auswirkungen auf die Finanzmärkte und das Investorenverhalten, insbesondere der langfristig orientierten Anleger haben. Der inhaltliche Fokus des dritten Liechtenstein Dialogs widmet sich daher folgenden 3 Themenkomplexen:

1.Globale Unsicherheiten: neue Chancen und Risiken für die Finanzmärkte 2.Das Investor-Dilemma: kurzfristige Volatilität versus langfristiges Investment 3.Langfristige Vertrauensbasis: die Bedeutung attraktiver Rahmenbedingungen

    Vertiefte Informationen zum diesjährigen Thema in Form eines Thesenpapiers sowie das vollständige Programm mit den Referenten und Diskutanten sind im Internet unter www.dialogue.li veröffentlicht.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: