Fürstentum Liechtenstein

pafl: Stellungnahme zum Medienförderungsgesetz

      (ots) - Vaduz, 30. August (pafl) - Die Regierung hat eine
Stellungnahme zum Medienförderungsgesetz zuhanden des Landtags
verabschiedet. Die Regierung hat die in der Eintretensdebatte sowie
der ersten Lesung vorgebrachten Fragen und Anregungen geprüft und
verschiedene Änderungen am Medienförderungsgesetz vorgenommen. Unter
anderem wurde die Mindestperiodizität noch einmal auf acht
Erscheinungen pro Jahr gesenkt und ein Sockelbeitrag für die direkte
Medienförderung eingeführt. Mit diesen Massnahmen soll vor allem
kleineren Medienunternehmen entgegengekommen werden. Auf eine in
erster Lesung im Landtag diskutierte und umstrittene Begrenzung der
zur Verfügung stehenden Maximalbeiträge je Medienunternehmen wurde
hingegen nach Abwägung der vorgebrachten Argumente verzichtet.

Kontakt:
Markus Biedermann
Ressort Verkehr und Kommunikation
+423 236 60 21



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: