Fürstentum Liechtenstein

pafl: Öffentliches Auftragswesen

      (ots) - Vaduz, 29. August (pafl)- Die Regierung hat einen Bericht
und Antrag zur Übernahme der Richtlinie 2004/18/EG zuhanden des
Landtags verabschiedet. Mit der Richtlinie werden die Richtlinien
über die Koordinierung der Verfahren zur Vergabe öffentlicher Bau-,
Liefer- und Dienstleistungsaufträge geändert. Durch diese
Modernisierung soll neuen Technologien und Veränderungen des
wirtschaftlichen Umfelds Rechnung getragen werden, insbesondere wird
ein neues Verfahren eingeführt, der sogenannte wettbewerbliche
Dialog.

    Darüber hinaus wird die Entwicklung elektronischer Verfahren gefördert, wie beispielsweise durch die Einführung eines dynamischen Beschaffungssystems und der elektronischen Auktion. Weiters sieht die Richtlinie die Möglichkeit vor, Rahmenvereinbarungen zu schliessen.

    Folglich stellt die Richtlinie sowohl eine Vereinheitlichung, als auch eine Ergänzung der Baurichtlinie, der Lieferrichtlinie und der Dienstleistungsrichtlinie beziehungsweise der Richtlinie zur Änderung der Bau-, Liefer- und Dienstleistungsrichtlinien dar.

Kontakt:
Ressort Präsidium
Norman Hoop
Tel.:  +423/236 60 20



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: