Fürstentum Liechtenstein

pafl: Gesundheitsprävention in Liechtenstein stärken

(ots) - Regierung startet im August eine Gesundheitspräventionskampagne Vaduz, 19. Juni 2006 – Beginnend am 28. August 2006 wird die liechtensteinische Regierung unter dem Motto "bewusst (er) leben" eine Kampagne zur Stärkung der Gesundheitsprävention in Liechtenstein starten. Im Zentrum der auf drei Jahre ausgerichteten Kampagne stehen die Themen 'Bewegung und Gesundheit', 'Gesunde Ernährung' sowie 'Seelische Gesundheit'. Neben zahlreichen Projekten und Veranstaltungen soll im Rahmen der Kampagne in den nächsten Wochen zudem eine Gesundheitsbefragung durchgeführt werden. "Ziel der Gesundheitspolitik darf nicht nur sein, ein erstklassiges und langfristig finanzierbares Gesundheitswesen zu erhalten, sondern vor allem dafür zu sorgen, dass die Menschen gesund bleiben. Aus diesem Grund möchte die Regierung die liechtensteinische Bevölkerung im Rahmen einer Gesundheitspräventionskampagne für das Thema sensibilisieren. So kann langfristig ein Beitrag dazu geleistet werden, das physische und psychische Wohlbefinden der Bevölkerung zu steigern", fasst Regierungsrat und Gesundheitsminister Martin Meyer die Zielsetzung der Präventionskampagne der Regierung zusammen. Auf drei Jahre ausgelegt Die Kampagne unter dem Motto "bewusst (er) leben" wird anlässlich einer Startveranstaltung, der auch die österreichische Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat beiwohnen wird, am 28. August 2006 lanciert. Das erste Jahr der Kampagne von 2006 bis 2007 steht unter dem Motto "Jeder Schritt zählt" und widmet sich dem Thema 'Bewegung und Gesundheit'. Im zweiten Jahr von 2007 bis 2008 wird unter dem Motto "Jeder Bissen zählt" das Thema 'Gesunde Ernährung' in den Mittelpunkt gerückt. Im dritten Jahr schliesslich von 2008 bis 2009 wird unter dem Motto "Jeder Gedanke zählt" die 'Seelische Gesundheit' thematisiert. Vielfältiges Programm Die Kampagne wird für verschiedene Bereiche wie Arbeitsplatz, Schule und Freizeit zahlreiche Aktivitäten, Projekte und Massnahmen beinhalten. Unter anderem soll ein Gesundheitspass eingeführt werden, der die Bevölkerung zu regelmässiger Bewegung motivieren soll. Darüber hinaus ist auch die Veranstaltungsreihe "Liechtensteiner Gesundheitsgespräch" geplant. Dabei sollen regelmässig an öffentlichen Veranstaltungen wichtige Gesundheitsthemen mit Experten diskutiert werden. Gesundheit fördern Mit der Gesundheitspräventionskampagne, über deren inhaltlichen Verlauf regelmässig informiert werden soll, verfolgt die Regierung das Ziel, eine gesunde Lebensweise in Liechtenstein zu fördern. Dazu soll das Bewusstsein der Bevölkerung für diese Fragen und Themen gestärkt werden. Unter anderem soll beispielsweise die Anzahl Unternehmen, die ein betriebliches Gesundheitsmanagement betreiben, gefördert werden. Zudem sollen die Gesundheitskompetenzen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gesamthaft erhöht werden. Kontakt: Karin Zech Ressort Gesundheit +423 236 60 10

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: