Fürstentum Liechtenstein

pafl: Betriebsbesichtigung bei ThyssenKrupp Presta in Ilsenburg am 15. Mai 2006

      (ots) - Vaduz, 16. Mai (pafl) - Auf Einladung von Professor Rolf
Geiger, Mitglied der Geschäftsführung der ThyssenKrupp Presta AG,
besichtigte Botschafter Josef Wolf einen Betrieb des Unternehmens in
Ilsenburg nahe Hannover.

    Hintergrund und Anlass des Besuchs war die Werkserweiterung der Firma, die im Zusammenhang mit dem Grossauftrag eines europäischen Automobilherstellers notwendig geworden war. Funktional umfasst die Erweiterung die Fertigbearbeitung und Montage von Motorenkomponenten wie Nocken- und Excenterwellen (ca. 2 Millionen Stück pro Jahr). Räumlich gesehen wurde die Hallenfläche des Werks fast verdoppelt: von 13'000 m² auf 25'000 m². Im Endausbau werden nach Hochfahren Produktion ca. 480 Mitarbeiter beschäftigt sein. Der Standort Ilsenburg, der zu Recht als ein Beispiel für den grossen Erfolg der liechtensteinischen ThyssenKrupp Presta gelten darf, wurde am 1. April 1998 mit damals 12 Mitarbeitern begründet. In der Region Ilsenburg wird diese Standortwahl der in Eschen ansässigen Mutterfirma sehr begrüsst.

    Neben Professor Rolf Geiger nahmen auch sein Bruder, Professor Manfred Geiger von der Universität Erlangen, sowie der Mitbegründer des Werkes Ilsenburg, Herbert Schneevoigt, an der Besichtigung teil. Auch Landrat Michael Ermrich aus Wernigerode liess es sich nicht nehmen, den liechtensteinischen Botschafter vor Ort zu begrüssen.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: