Fürstentum Liechtenstein

pafl: Telefonische Kontaktaufnahme zur Teilnahme an der Liechtensteiner Jugendstudie 2006

(ots) - Vaduz, 18. April (pafl) - Im Zeitraum von April bis Juni wird im Auftrag des Ressorts Familie und Chancengleichheit vom Amt für Soziale Dienste - in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Institut für Jugendforschung - eine Jugendstudie in Liechtenstein durchgeführt. 500 Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren werden nach einem Quotenplan ausgewählt und stellvertretend für alle Jugendlichen in Liechtenstein telefonisch kontaktiert und eingeladen, den Fragebogen zur Jugendstudie 2006 auszufüllen. Mit Hilfe dieser Repräsentativbefragung können gültige Aussagen über die Lebensbedingungen der Mädchen und Buben in Liechtenstein getroffen werden. Weiters können so Neuigkeitswerte (Trends, Einstellungen, Entwicklungen) schneller und besser erfasst werden. Im Zentrum stehen folgenden Themenbereiche: Beziehung und Wertemuster in Familie, Freundschaft und Partnerschaft / Schule und Ausbildung / Arbeitswelt und Mobilität / Geschlechterverhältnis / Sexualität / Gesellschaftliche und Politische Partizipation / Freizeitverhalten und -angebote, Mediennutzung / Probleme und Sorgen / Biographische Planung, Zeiterleben und Selbsteinschätzung / Bild von Liechtenstein / Gewalterfahrung / Ernährung und Bewegung. Alle angerufenen Personen werden gebeten, sich an dieser Studie zu beteiligen. Die erhobenen Daten werden streng vertraulich behandelt und fliessen anonymisiert in einen wissenschaftlichen Bericht ein. Als kleines Dankeschön erhält jede/r Teilnehmer/in 10 Franken. Die Jugendstudie wurde 1998 zum ersten Mal in den Liechtensteiner Schulen durchgeführt. Um einen neutralen Rahmen zu schaffen und die Freiwilligkeit der Teilnahme zu betonen, werden die Jugendlichen diesmal zu bestimmten Terminen in die verschiedenen Jugendtreffs im Lande eingeladen Daher möchte das Ressort für Familie und Chancengleichheit und das Amt für Soziale Dienste alle Jugendlichen, die im Rahmen der Jugendstudie angerufen werden, bitten, an dem angegebenen Termin im Jugendtreff an der Befragung teilzunehmen. Für diesbezügliche Fragen oder für allgemeine Fragen über die Jugendstudie 1998/2006 steht Jutta Diem, Tel. 236 72 47, gerne zur Verfügung. Kontakt: Koordinatorin Jugendstudie Mag. Jutta Diem (ASD) Tel: 236 7247

Das könnte Sie auch interessieren: