Fürstentum Liechtenstein

pafl: Kleinstaaten gemeinsam gegen Aids

(ots) - Vaduz, 5. April (pafl) - Die weltweite Aidsepidemie fordert weiterhin unzählige Opfer. Besonders betroffen, jedoch oft vernachlässigt sind Kinder und Jugendliche. Das UNO-Kinderhilfswerk (UNICEF) warnt, dass jede Minute ein Kind an einer Krankheit stirbt, die mit Aids in Zusammenhang steht, und gleichzeitig ein weiteres Kind mit dem HI-Virus angesteckt wird. Bis zu 15 Millionen Kinder haben mindestens einen Elternteil wegen Aids verloren. Aus diesem Grund lancierte UNICEF letztes Jahr eine weltweite Kampagne zu Gunsten der von Aids betroffenen Kinder. Liechtenstein beteiligt sich an dieser Kampagne und unterstützt zusammen mit Andorra, Monaco und San Marino ein UNICEF-Projekt im westafrikanischen Land Gabon. Das zweijährige Projekt zielt insbesondere darauf ab, die Vorbeugung gegen die Übertragung des HI- Virus von der Mutter auf das Kind durch gezielte Aufklärungsmassnahmen und die Ausbildung von Betreuungspersonal zu verbessern. Ausserdem werden die kindergerechte Behandlung von infizierten Kindern und die Betreuung von Aidswaisen unterstützt. Durch den Einbezug der gabonesischen Regierung wird die Nachhaltigkeit der Massnahmen gefördert. Die gemeinsame Finanzierung des Projekts entstand aus dem Gedanken der Solidarität zwischen den vier europäischen Kleinstaaten mit einem afrikanischen Kleinstaat bei der Bekämpfung einer Krankheit, welche die Zukunft dieses Landes bedroht. Durch die Zusammenlegung der vier Beiträge konnte zudem ein Projekt unterstützt werden, das eine grössere Wirkung entfalten kann. Vergangene Woche bekräftigten die Botschafter der fünf Länder in New York gegenüber UNICEF die gemeinsame Aktion. Die UNICEF- Geschäftsführerin, Ann Veneman, begrüsste diese Form der Projektfinanzierung als ein Modell, welches hoffentlich viele Nachahmer finden werde. Schliesslich trage die UNICEF-Kampagne den Titel: "Gemeinsam für Kinder, gemeinsam gegen Aids". Kontakt Ständige Vertretung Liechtensteins in New York Patrick Ritter t: (212) 599 0220 x228 f: (212) 599 0064 e: Patrick.Ritter@nyc.rep.llv.li

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: