Fürstentum Liechtenstein

pafl: Kosten- und Qualitätskommission stellt sich vor

      (ots) - Expertenkommission zur Kostenentwicklung im Gesundheitswesen

    Vaduz, 10. März (pafl) - Anlässlich der ersten Arbeitssitzung der Kosten- und Qualitätskommission der Regierung wurden zur Vorstellung der Kosten- und Qualitätskommission und deren Mitglieder alle Verbände im Gesundheitswesen eingeladen. Die neu geschaffene Kommission berät die Regierung bei den Entscheiden über die Festlegung und die Überprüfung der Kostenziele im Bereich der obligatorischen Krankenpflegeversicherung unter Beachtung der Massnahmen zur Sicherung der Qualität.

    Bei der Zusammensetzung dieses Fachgremiums hat die Regierung insbesondere darauf geachtet, dass es sich um unabhängige Experten des Gesundheitswesens handelt und Wissen aus unterschiedlichen Bereichen des Gesundheitswesen wie Gesundheitsökonomie, Statistik, Sozialversicherung, Betrieb von Heil- und Pflegeanstalten, Medizinalberufswesen, Qualitätssicherung zusammen kommt. Mit diesem Wissenspool steht der Regierung ein sachkundiges Fachgremium zur Beratung für künftige Entscheidungen zur Verfügung.

Direkter Kontakt

    Damit die Berufs- und Interessensverbände des liechtensteinischen Gesundheitswesens die Kommissionsmitglieder kennen lernen können, wurden alle Verbände im Gesundheitswesen zu einem gemeinsamen Treffen mit den Experten eingeladen.

    Die Kommission besteht aus folgenden Mitgliedern:

Peter Indra, Zürich Kurt Hess, Zürich Heinz Locher, Bern Marc Risch, Basel Rolf Zehnder, Männedorf Claudia Lampert-Beck, Planken Oskar Ospelt, Landesphysikus, Amt für Gesundheitsdienste Kornelia Vallaster, Amt für Volkswirtschaft (Vorsitz)

Beratung betreffend Kostenkontrolle

    Die Kommission stellt ein Fachgremium aus unabhängigen Experten des Gesundheitswesens dar. Sie berät die Regierung bei den Entscheiden über die Festlegung und die Überprüfung der Kostenziele im Bereich der obligatorischen Krankenpflegeversicherung. Der Kosten- und Qualitätskommission obliegen insbesondere:

- die Beratung der Regierung im Hinblick auf die Festlegung von Kostenzielen, d.h. die Erarbeitung von Vorschlägen unter Analyse von Kostendaten im Vergleich auch zu anderen Ländern;

- die Definition und laufende Überwachung von Überprüfungskriterien für die Sicherung und Einhaltung der festgelegten Kostenziele unter Festlegung von objektiven Messkriterien und Erarbeitung von Ausweichlösungen;

    - die Beurteilung der Ergebnisse und Massnahmen der zwischen den Leistungserbringern und dem liechtensteinischen Krankenkassenverband vereinbarten Massnahmen zur Qualitätssicherung sowie die Beratung der Regierung bei der Festlegung weiterer Qualitätssicherungsmassnahmen.

Kontakt:
Amt für Volkswirtschaft
Abteilung Sozialversicherung
Kornelia Vallaster
Tel.: +423 236 68 99




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: