Fürstentum Liechtenstein

pafl: Premiere für den "Unternehmertag"

      (ots) - Neue Plattform für Unternehmen aus Liechtenstein,
Werdenberg und Sarganserland

    Vaduz, 3. Februar (pafl) - Am Donnerstagnachmittag, den 23. März 2006 findet der erste Unternehmertag an der Hochschule Liechtenstein statt. Dieser Anlass, der unter dem Patronat des Ressorts Wirtschaft der Regierung Liechtensteins steht, soll jedes Jahr regionalen Unternehmen und Wirtschaftsinteressierten eine neue Plattform für den Austausch von Informationen und Erfahrungen bieten. Das Motto des ersten Unternehmertags hat eine klare Botschaft: "Erfolgreich anders".

Eine Aktion des Ressorts Wirtschaft

    Angesprochen werden sollen mit der Veranstaltung, die eine reichhaltige Palette von Referaten und Podiumsdiskussionen bieten wird, Unternehmer, Vertreter von Verbänden und Netzwerken sowie Wirtschaftsinteressierte im Generellen. Regierungschef- Stellvertreter und Wirtschaftsminister Klaus Tschütscher sagt zur Ausrichtung der Veranstaltung: "Der Unternehmer-Tag orientiert sich an den speziellen Rahmenbedingungen, wie sie in der Region Liechtenstein, Werdenberg und Sarganserland gelten. Er soll für alle KMU-Betriebe, Wirtschaftsverbände und den Staat eine bedeutende Plattform für Wissen, Know-how und Netzwerke sein. Heute und in Zukunft! Deshalb soll der Unternehmertag auch jährlich durchgeführt werden. Entsprechend diesen Vorgaben ist dieser Unternehmer-Tag in seiner Form und Struktur einzigartig. Und es freut mich besonders, dass das Ressort Wirtschaft das Patronat für diese Veranstaltung übernimmt."

Dreistufiges Modell

    Laut den Organisatoren und zugleich Veranstaltern dieses neuen Wirtschaftsforums, dem KMU Zentrum Liechtenstein und der Skunk AG, Agentur für Events und Marketing, soll sich der Unternehmertag, unter Einbindung einer breiten Trägerschaft, durch Inhalt und Plattformen deutlich von anderen, bereits bestehenden Wirtschaftsanlässen differenzieren, da gezielt und vertieft auf regionale Herausforderungen für KMU-Betriebe und Unternehmen eingegangen wird. "Wir sind überzeugt: In unserer Wirtschaftsregion gibt es einen grossen Bedarf nach einer solchen Plattform, welche die Bedürfnisse der Klein- und Mittelbetriebe und Unternehmen der Region in den Mittelpunkt und die Möglichkeit für Wissensaustausch und Netzwerke zwischen Unternehmern, Verbänden und Staat bereit stellt", so Christian Hausmann, Leiter des KMU-Zentrums. Dieser Bedarf ist auf das generell hohe Informationsbedürfnis der Unternehmen zurückzuführen, das im Zuge der Internationalisierung und Regionalisierung besonders auf dem hiesigen Wirtschaftsstandort stetig zunimmt und bereits heute angesichts der komplexen Herausforderungen kaum gedeckt ist. Markus Goop, Geschäftsführer der Skunk AG: "Der Anlass basiert auf einem dreistufigen Modell des Wissenstransfers. Erstens: Die privatwirtschaftliche Herausforderung – beispielsweise die Frage, womit ein KMU seinen täglichen Bedarf an Innovations- und Trendforschung deckt oder auf internationalem Parkett seine Produktions- und Firmenstruktur bedürfnisgerecht ausrichtet. Zweitens: Die lokalen, regionalen und überregionalen Verbände und Netzwerke – also die Frage, ob und wie der Wirtschaftsstandort gemeinsam stärker werden kann. Und Drittens: Das Verhältnis zum Staat oder Kanton sowie zu staatlichen Organisationen".

Hochkarätiges Referententeam

    Die Plattform "Unternehmertag" hat einen „Open Space“-Charakter, ermöglicht also den Teilnehmern mit den Referenten und Podiumsteilnehmern in einen direkten Dialog zu treten und Fragen zu stellen. Zum Motto des Unternehmertages – "Erfolgreich anders"? - spricht als Eröffnungsreferent Samy Liechti, Gründer und Geschäftsführer der Blacksocks SA., eines jungen und mehrfach ausgezeichneten (u.a. Schweizer Marketing Trophy) Unternehmens. Luftfahrtunternehmer Moritz Suter berichtet den Teilnehmern, wann und wie sich Pionierarbeit lohnt. Der Titel des Referats von Regierungschef-Stellvertreter und Wirtschaftsminister Klaus Tschütscher lautet "Eigeninitiative und Leistung müssen sich lohnen". Im Anschluss daran findet eine Podiumsdiskussion mit Franz Wachter, Inhaber der Wachter AG Präzisionsmechanik und Urs Maquart, Präsident des Arbeitgeberverbands Sarganserland-Werdenberg, statt. Nach der Diskussion erläutert MBT-Gründer Karl Müller, wie ein KMU global agieren kann und welche Risiken und Chancen dies mit sich bringt. Schliesslich beleuchtet der deutsche Privathotelier und mehrfache Preisträger ("Unternehmer des Jahres") Klaus Kobjoll neue Trends und alte Werte in mittelständischen Unternehmen.

Tickets erhältlich

    Ab Montag, 6. Februar, sind Tickets für den Unternehmertag erhältlich. Tickets und weitere Informationen sind via www.unternehmertag.li oder bei den Veranstaltern direkt erhältlich.

    Für weitere Informationen steht Markus Goop, Geschäftsführer Skunk AG, jederzeit unter der Telefonnummer 00423 231 18 28, Mobil 0041 79 373 52 11 oder goop@skunk.li zur Verfügung.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: