Fürstentum Liechtenstein

pafl: Verbesserter Schutz für UNO-Personal

(ots) - Vaduz, 16. Januar (pafl) - Am 16. Januar 2005 unterzeichnete der Ständige Vertreter Liechtensteins bei den Vereinten Nationen in New York, Botschafter Christian Wenaweser, im Auftrag der Regierung und unter Vorbehalt der Ratifikation das Zusatzprotokoll zum Übereinkommen über die Sicherheit von Personal der Vereinten Nationen und beigeordnetem Personal. Die UNO-Generalversammlung hatte das Zusatzprotokoll, welches den rechtlichen Schutz von UNO-Personal stärkt, am 8. Dezember 2005 im Beisein von Generalsekretär Kofi Annan verabschiedet. Liechtenstein war massgeblich am Zustandekommen einer Einigung über den Text beteiligt. Seit 2003 stand die zuständige Arbeitsgruppe des Rechtsausschusses unter dem Vorsitz von Botschafter Christian Wenaweser. Angesichts der anfangs extrem weit auseinander liegenden Positionen der Verhandlungspartner und des intensiven Einsatzes der liechtensteinischen Delegation für das Protokoll stellt der Beschluss einen grossen und weithin anerkannten Erfolg der liechtensteinischen Diplomatie dar. Der Präsident der UNO- Generalversammlung, Jan Eliasson, zeigte sich erfreut über den Durchbruch, der zugleich die erste konkrete Massnahme zur Umsetzung der am UNO-Gipfeltreffen im September 2005 beschlossenen Reformen darstelle. Kontakt: Amt für Auswärtige Angelegenheiten Esther Schindler Tel.: +423/236 60 57

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: