Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein in Zahlen 2005

(ots) - Vaduz, 16. Januar (pafl) - Die Broschüre „Liechtenstein in Zahlen“ gilt seit vielen Jahren als die populärste statistische Publikation Liechtensteins. Das Amt für Volkswirtschaft, Abteilung Statistik, veröffentlicht in dieser übersichtlichen Taschenstatistik jährlich die wichtigsten Zahlen über Liechtenstein in Form von farbigen Tabellen und Diagrammen. Die Taschenstatistik ist in Deutsch und Englisch erhältlich. Auf 48 farbigen Seiten vermittelt die handliche Publikation in zwölf Kapiteln einen informativen Überblick über die demografische, wirtschaftliche, soziale sowie politische Lage und Entwicklung Liechtensteins. Im Kapitel „Geografische Lage“ ist unter anderem der höchste und tiefste Punkt Liechtensteins vermerkt und unter „Witterung“ sind die monatlichen und jährlichen Durchschnittstemperaturen und Sonnenscheindauer zu erfahren. „Geschichte und Verfassung“ zeigt die wichtigsten historischen Ereignisse seit der Entstehung der Grafschaft Vaduz im Jahre 1342. Unter „Bevölkerung“ wird die Entwicklung der Bevölkerung seit dem Jahr 1901 grafisch dargestellt und die Bevölkerungspyramide zeigt den Altersaufbau der Bevölkerung. Dem Kapitel „Volkswirtschaft“ ist zu entnehmen, dass von 3153 in Liechtenstein ansässigen Unternehmen 2684 weniger als 10 Personen beschäftigen. Unter „Beschäftigung“ erfährt der Leser, dass am 31. Dezember 2004 29533 Personen in Liechtenstein beschäftigt waren und davon 47.1 Prozent im Ausland wohnten. Weiters ist unter „Landwirtschaft“ zu erfahren, dass über die Hälfte des landwirtschaftlichen Rohertrages aus der Milchwirtschaft stammt und die Milchproduktion von 13726 Tonnen (Jahr 2004) nahezu den Eigenbedarf an Milch und Milchprodukten deckt. Bei „Industrie und Gewerbe“ wird auf die Struktur der Liechtensteinischen Wirtschaft eingegangen und erläutert, dass Liechtenstein im Vergleich mit anderen Volkswirtschaften stärker industriell geprägt und weniger dienstleitungsorientiert ist als gemeinhin angenommen wird. Unter „Handel und Dienstleistungen“ ist zu entnehmen, dass im Jahre 2004 die 1636 bei den Banken beschäftigten Personen einen Reingewinn von 424 Millionen Franken erwirtschafteten. Das Kapitel „Verkehr“ verdeutlicht, dass 1000 Einwohner jeglichen Alters über durchschnittlich 705 Personenwagen verfügen. Das Kapitel „Energie“ zeigt, dass der Energieverbrauch von Erdgas höher als der Verbrauch an elektrischem Strom ist. Unter „Öffentliche Finanzen“ erfährt der Leser, dass die Einnahmen der öffentlichen Haushalte von Land und Gemeinden seit dem Jahre 1990 nahezu das Dreifache betragen und im Jahre 2004 die Summe von 1068 Millionen Franken erreichten. Die Taschenstatistik ist in deutscher und englischer Sprache erhältlich und kann beim Amt für Volkswirtschaft/Statistik (Telefon +423 236 6876, Telefax +423 236 6931, Email info.statistik@avw.llv.li) kostenlos bezogen werden. In elektronischer Form steht die Broschüre als freier Download unter www.avw.llv.li > „Statistik“ zur Verfügung. Kontakt: Amt für Volkswirtschaft, Abteilung Statistik Christian Brunhart Tel.: +423/236 68 82

Das könnte Sie auch interessieren: