Fürstentum Liechtenstein

pafl: Gleisanlagen in Nendeln sind sicher

      (ots) - Fachliche Begutachtung gewährleistet sicheren Bahnbetrieb

    Vaduz, 16. Dezember (pafl) - Wie die Österreichischen Bundesbahnen ÖBB in einem Schreiben an die Regierung bestätigen, erfüllen die Gleisanlagen beim Bahnhof in Nendeln die Anforderungen an einen sicheren Bahnbetrieb. Somit besteht nach detaillierter Überprüfung der Gleisanlagen seitens der ÖBB keinerlei Gefahr oder Beeinträchtigung für die Anwohner.

    Das Ressort Verkehr und Kommunikation der Regierung ist mit den ÖBB in Kontakt getreten, um dem Wunsch verschiedener Anwohner entsprechend weitere Informationen bezüglich der Sicherheitsstandards der Gleisanlagen beim Bahnhof Nendeln einzuholen. Die ÖBB wiederum haben ein hierfür spezialisiertes Unternehmen mit der Begutachtung beauftragt.

Gleis 1 wurde saniert

    Dieses Gutachten gelangt zum Schluss, dass ein sicherer Bahnbetrieb gewährleistet werden kann und kein Sicherheitsrisiko besteht. So wurde Gleis 1 beim Bahnhofareal erst in diesem Jahr saniert und auf der gesamten Länge gestopft. Zudem wurden die beiden Eisenbahnkreuzungen generalüberholt.

Gleis 3 ebenfalls sicher

    Gleis 3, auf welchem als Ausweichgleis die Höchstgeschwindigkeit auf lediglich 60 km/h beschränkt ist, erfüllt gemäss Begutachtung ebenfalls sämtliche Sicherheitsanforderungen. Die Schwellen sind gemäss Begutachtung in ihrem Kern in Ordnung und fest. Die Schrauben sind ebenfalls fest und die Höhen- sowie Richtungslage der Schienen ist auch in einwandfreiem Zustand. So wurde keinerlei Spurerweiterung festgestellt. Optisch ist das Schotterbett des Ausweichgleises zwar mit Gras verwachsen, was jedoch für die Sicherheit und den Bahnbetrieb ohne Bedeutung ist.

    Unabhängig von dieser Begutachtung fuhr zuletzt Ende November 2005 der Oberbaumesswagen über Gleis 3 und konnte ebenfalls keine abweichenden Werte feststellen. Zudem werden bis spätestens zum Frühjahr 2006 die Schrauben von Gleis 3 einer weiteren routinemässigen Kontrolle unterzogen sowie die Festigkeit des Materials geprüft.

    Bis 2012 ist darüber hinaus ein Neubau von Gleis 3 beim Bahnhofsareal geplant.

Kontakt:
Markus Biedermann
Ressort Verkehr und Kommunikation
Tel.: +423 / 236 60 21




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: