Fürstentum Liechtenstein

pafl: Koordination der Leistungen im Sozialbereich

(ots) - Vaduz, 7. Dezember (pafl) – Die Sozialausgaben der öffentlichen Hand sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Es ist diesbezüglich auch von einer Kostenexplosion die Rede. Die langfristige Erhaltung bzw. sozialverträgliche und nachhaltige Gestaltung der bestehenden Sozialsysteme ist eine zentrale Aufgabe der Politik. Eine wesentliche Zielsetzung der Regierung im Sozialwesen ist es, Doppelspurigkeiten zu vermeiden sowie Leistungen best möglich zu koordinieren und mit der grösstmöglichen Effizienz anzubieten. Die Regierung hat deshalb Massnahmen zur Vereinheitlichung der Begriffe und Definitionen, der Rechtsinstitute und Verfahrensregeln der verschiedenen Sozialversicherungssysteme in die Wege geleitet. Das Ressort Soziales wurde mit der Überprüfung der in Liechtenstein geltenden Gesetze und Verordnungen sowie mit der Ausarbeitung entsprechender Abänderungsvorschläge beauftragt. Grundlage der Arbeiten bilden die in der Schweiz gemachten, positiven Erfahrungen mit dem, anfangs 2003 in Kraft getretenen, Bundesgesetz über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG). Die Arbeiten sollen mit der Unterstützung der betroffenen Stellen sowie unter Beizung eines anerkannten Sozialversicherungsexperten erfolgen. Kontakt: Ressort Soziales Yvonne Dietrich Tel.: +423/236 63 06

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: