Fürstentum Liechtenstein

pafl: Führungen und Vortrag im Landesmuseum

(ots) - Vaduz, 31. Oktober (pafl) – Das Liechtensteinische Landesmuseum lädt am Mittwoch, 2. November, um 18.00 Uhr, zu einer Führung durch den Bereich "Schaffen" der Dauerausstellung, und am Donnerstag, 3. November, 17.15 Uhr, durch die Sonderausstellung "Die Welt der Ili Kronstein". Nach der Donnerstag-Führung referiert Ursina Jud, Forscherin der Unabhängigen Historikerkommission, um 18.00 Uhr über "Liechtenstein und die Flüchtlinge zur Zeit des Nationalsozialismus". Neben der Erwerbsarbeit sind kulturelle Tätigkeiten, Leistungen für die Familie oder die Gemeinschaft Ausdruck menschlicher Schaffenskraft. Der Bereich "Schaffen" der Dauerausstellung zeigt Einblicke in die bäuerliche Arbeit, das Aufkommen der Schulbildung, in Handwerk, Gewerbe, Industrie, Dienstleistung und die Entwicklung der Kommunikation (Post, Telefon, Internet). Die Sonderausstellung "Die Welt der Ili Kronstein" thematisiert das Schicksal und Werk einer Künstlerin und ihrer Familie, die 1938 vor den Nazis nach Liechtenstein flüchten musste, wo ihr Mann Robert die Franziskus-Apotheke in Vaduz führte. Im Rahmen der Forschungen der Unabhängigen Historikerkommission Liechtenstein Zweiter Weltkrieg (UHK) ging Ursina Jud der Frage "Liechtenstein und die Flüchtlinge zur Zeit das Nationalsozialismus" (1933-1945) nach. Die Studie liegt nun gedruckt vor und ist Basis der Ausführungen von Ursina Jud. Die kompetent geleiteten Führungen und der Vortrag dauern je etwa 45 Minuten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. - Mittwoch, 2. November 2005, 18.00 Uhr: Führung im Bereich "Schaffen" (kostenlos) - Donnerstag, 3. November 2005, 17.15 Uhr: Führung durch die Sonderausstellung "Die Welt der Ili Kronstein" (Eintritt) - Donnerstag, 3. November 2005, 18.00 Uhr: Vortrag von Ursina Jud: 2Liechtenstein und die Flüchtlinge zur Zeit des Nationalsozialismus" (kostenlos)

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: