Fürstentum Liechtenstein

pafl: Strassenbauprogramm 2006

(ots) - Vaduz, 26. Oktober (pafl) – Die Regierung hat einen Bericht und Antrag zur mittelfristigen Planung des Neubaus und der Sanierung von Landsstrassen und Brücken (erweitertes Strassenbauprogramm 2006) zuhanden des Landtags verabschiedet. Neben verschiedenen grösseren Rest- bzw. Fertigstellungsarbeiten an laufenden Projekten aus dem letzten Berichtsjahr beinhaltet das Strassenbauprogramm drei neue Strassenbauprojekte. Es handelt sich dabei um den Umbau einer Kreuzung in Vaduz, inklusive dem Neubau einer Lichtsignalanlage zur Bevorzugung des öffentlichen Verkehrs und zur besseren Verkehrssteuerung, den Strassenumbau und die Strassenraumgestaltung im Bereich der Fussgängerzone in Vaduz sowie um den Umbau einer Kreuzung und eines Landstrassenabschnitts in Schellenberg. Ausserdem wird der schrittweise Auf- und Ausbau des Verkehrszählernetzes weiter verfolgt, um in Zukunft detailliertere Angaben über den Verkehrsablauf und die Entwicklung einer künftigen Verkehrsorganisation zu erhalten. Das Kreditvolumen für das Strassenbauprogramm 2006 (Investitionsprojekte) wurde gegenüber dem letzten Jahr um 1 Mio. Franken reduziert. Grund dafür ist die nachträgliche Erhöhung des Budgets für das Jahr 2005 um 1 Mio. Franken, um die Arbeiten am Kreisel Schwibboga in Bendern abschliessen zu können. Die gesamten Aufwendungen für das Jahr 2006 belaufen sich somit auf 10.1 Mio. Franken. Kontakt: Norman Hoop Ressort Bauwesen Telefon: +423 236 60 20

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: