Fürstentum Liechtenstein

pafl: Vernehmlassungsbericht zur Abänderung des Personen- und Gesellschaftsrechts

      (ots) - Vaduz, 8. April (pafl) – Die Regierung hat einen
Vernehmlassungsbericht zur Abänderung des Personen- und
Gesellschaftsrechts (PGR) verabschiedet. Die Vorlage sieht neben
einigen notwendigen und sinnvollen Anpassungen des PGR Änderungen
von Bestimmungen vor, die notwendig wurden, um Forderungen der EFTA
Überwachungsbehörde (ESA) zu entsprechen sowie die Modernisierung
und Adaptierung der Liquidationsbestimmungen und der
Bekanntmachungsbestimmungen.

    Weiters soll eine Abänderung von Art. 180a PGR die gesetzliche Grundlage dafür schaffen, dass in Zukunft auch juristische Personen als "qualifizierte Verwaltungsräte" gemäss Art. 180a PGR eingesetzt werden können, womit einem entsprechenden Bedürfnis der Privatwirtschaft Rechnung getragen wird.

    Der Vernehmlassungsbericht kann bei der Regierungskanzlei oder über deren Homepage im Internet (www.rk.llv.li – Vernehmlassungen) bezogen werden.

Kontakt:
Ressort Justiz
Kerstin Fitz-Gahan
Tel.: +423/236 65 91




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: