Fürstentum Liechtenstein

pafl: Verabschiedungen und Ernennungen im Feuerwehrbereich

(ots) - Vaduz, 3. März (pafl) - Am vergangenen Montag trafen sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde bei Regierungsrat Alois Ospelt verdiente Feuerwehrinstruktoren und zurückgetretene Funktionäre der Öl-/Chemiewehr zur Verabschiedung. Gleichzeitig wurden neue Öl-/Chemiewehr Funktionäre als Nachfolger ernannt. Den langjährigen Feuerwehrinstruktoren Erich Vogt, Balzers (25 Dienstjahre), Markus Ott, Eschen, (20 Dienstjahre) und Fredy Gstöhl, Eschen (20 Dienstjahre) wurde von Regierungsrat Alois Ospelt im Namen der Regierung für ihr langjähriges Wirken im Dienste der Öffentlichkeit mit anerkennenden Worten der Dank ausgesprochen. Ein weiterer Höhepunkt dieses Anlasses war die Verabschiedung des langjährigen Öl-/Chemiewehrchefs Mario Eberle, Schellenberg, welcher den Aufbau der Chemiewehr in Liechtenstein im Laufe von über zwei Jahrzehnten wesentlich mitgeprägt hat. Dankesworte gab es auch für seine beiden zurückgetretenen Stellvertreter Fredy Gstöhl und Norbert Goop (in Abwesenheit), welche Mario Eberle während seiner aussergewöhnlich langen Dienstzeit sehr tatkräftig unterstützt haben. Damit die entstandenen Lücken im Öl-/Chemiewehrbereich wieder geschlossen werden können, durfte Regierungsrat Ospelt anschliessend die Nachfolger ernennen. Toni Göldi, Balzers, übernimmt neu das Amt als Öl-/Chemiewehrchef des Landes. Seine fundierten Kenntnisse und seine Erfahrungen als Chemiewehrinstruktor sind ideale Voraussetzungen für die neue Funktion. Als Nachfolger für die Stellvertretung wurden Josef Bachmann, Kommandant der Stützpunkfeuerwehr Vaduz, sowie Franz Brosi, Chemiewehroffizier, Vaduz, ernannt werden, welche für ihr neues Aufgabengebiet ebenfalls beste Voraussetzungen mitbringen. Beim abschliessenden Apéro gab es für die zurückgetretenen und neu ernannten Funktionsträger eine willkommene Gelegenheit, um untereinander und mit Regierungsrat Ospelt einen Gedankenaustausch zu pflegen. Kontakt: Amt für Zivilschutz und Landesversorgung Alfred Hasler Tel.: +423/236 69 17

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: