Fürstentum Liechtenstein

pafl: Feststellung der Gleichwertigkeit der "neuen" Matura des Liechtensteinischen Gymnasiums mit Schweizerischen Maturitätsausweisen

      (ots) - Vaduz, 25. Februar (pafl) - Seit dem Beginn des Schuljahres
2001/02 wird am Liechtensteinischen Gymnasium schrittweise die neue
vierjährige Oberstufe eingeführt. Die traditionelle Langform wurde
damit um ein Jahr auf sieben Jahre gekürzt. In der reformierten
gymnasialen Oberstufe, die an die achte Schulstufe anschliesst,
haben die Schülerinnen und Schüler die Wahl zwischen den fünf
Profilen "Lingua", "Neue Sprachen", "Kunst, Musik, und Pädagogik",
"Wirtschaft und Recht" sowie "Mathematik und Naturwissenschaften".
In den Grundlagenfächern wird das Basiswissen unterrichtet. Die
Profilfächer ermöglichen eine gezielte Erweiterung und Vertiefung
der Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten in bestimmten
Fachbereichen. Der Profilentscheid erlaubt den Schülerinnen und
Schülern, ihre Neigungen und Begabungen stärker als bisher zu
berücksichtigen. Sie übernehmen dadurch auch mehr
Selbstverantwortung für ihren persönlichen schulischen Weg. In
diesem Frühjahr wird die erste Jahrgangsstufe ihre gymnasiale
Ausbildung mit dieser "neuen" Matura abschliessen.

    Mit Schreiben vom 5. Dezember 2003 hat Liechtenstein bei der Schweizerischen Maturitätskommission das Gesuch um Feststellung der Gleichwertigkeit dieser reformierten Matura mit schweizerischen Maturitätsausweisen eingereicht. Am 24. Februar 2005 ging nun das Schreiben des Eidgenössischen Departement des Innern und der Schweizerischen Konferenz der Kantonalen Erziehungsdirektoren ein, in welchem mitgeteilt wird, dass die liechtensteinische Maturität den Grundlagen der schweizerischen Maturitätsanerkennungsregelung entspricht und die Gleichwertigkeit liechtensteinischer und schweizerischer Maturitätsausweise festgestellt wird. Damit werden liechtensteinische Ausweise bei der Hochschulzulassung gleich behandelt wie anerkannte schweizerische Maturitätsausweise.

    Die Feststellung der Gleichwertigkeit der Matura ist für Liechtenstein von grosser Bedeutung, absolvieren doch ca. 70 Prozent der Maturantinnen und Maturanten des Liechtensteinischen Gymnasiums ein Studium in der Schweiz.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: