Fürstentum Liechtenstein

pafl: Menschenrechtskommissar des Europarats in Liechtenstein

(ots) - Vaduz, 7. Dezember (pafl) - Am 9. und 10. Dezember stattet der Menschenrechtskommissar des Europarats, Alvaro Gil-Robles, Liechtenstein seinen ersten offiziellen Besuch ab. Auf dem Besuchsprogramm stehen Gespräche mit verschiedenen Stellen der Landesverwaltung und dem Staatsgerichtshof sowie Treffen mit Regierungschef Otmar Hasler, Regierungschef-Stellvertreterin Rita Kieber-Beck, Regierungsrat Alois Ospelt und Regierungsrat Ernst Walch. Ausserdem wird der Menschenrechtskommissar von Erbprinz Alois zu einem Gedankenaustausch empfangen. Wie bei seinen Besuchen üblich wird Gil-Robles zu Beginn auch mit Vertreterinnen und Vertretern von Nichtregierungsorganisationen zusammentreffen. Ebenfalls geplant ist ein Besuch des Gefängnisses und des Empfangszentrums für Asylsuchende. Alvaro Gil-Robles trat sein Amt am 1. Januar 2000 an und hat seither zahlreiche offizielle Besuche in die Mitgliedstaaten des Europarats unternommen. Zuletzt stattete er Grossbritannien und der Schweiz einen Besuch ab. Ziel seiner Besuche ist es, im Gespräch mit der Zivilgesellschaft und den Behörden allfällige Unzulänglichkeiten im System des nationalen Menschenrechtsschutzes zu evaluieren und Empfehlungen zu deren Behebung zu formulieren. Kontakt: Amt für Auswärtige Angelegenheiten Patrick Ritter Tel.: +423/236 60 63

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: