Fürstentum Liechtenstein

pafl: Arbeitslosenquote bleibt unverändert auf 2.2 Prozent

      (ots) - Liechtensteinischer Arbeitsmarkt weiterhin dynamisch

    Vaduz, 8. Oktober (pafl) - Die Arbeitslosenquote bliebt im September unverändert auf 2.2 Prozent trotz einer Abnahme der gemeldeten Arbeitslosen um 8 Personen (644). 84 Neuzugänge und 99 Abgänge zeigen weiterhin einen dynamischen Arbeitsmarkt. Bei den Dauer- und Temporärstellen wurden insgesamt 11 Zugänge registriert. Damit ist die Anzahl offener Stellen auf 50 gesunken.

    Im August konnten 50 arbeitslose Personen eine neue Arbeitsstelle antreten. Von den registrierten Arbeitslosen wurden weitere 32 Abmeldungen infolge Auslandsaufenthalt, Ausbildung, Mutterschaft, längerer Krankheit, Verzicht, Pensionierung und Aufnahme einer selbständigen Erwerbstätigkeit verzeichnet. Siebzehn Personen waren von der Aussteuerung betroffen.

Vorjahresvergleich

Im Vergleich zum September 2003 (639) ist eine Abnahme von 3 arbeitslosen Personen zu verzeichnen. Bei den Arbeitslosenversicherungs-Anspruchsberechtigten ist ein Rückgang um 35 Personen (500) zu registrieren

Offene Dauer- und Temporärstellen, Praktikumsstellen

    Von Arbeitgebern sind 50 offene Stellen per Ende September 2004 gemeldet, gegenüber 47 per Ende September 2003. Bei den Dauerstellen wurden 11 neue Stellen gemeldet, insgesamt konnten 21 Dauerstellen im Berichtsmonat besetzt werden. Die Stellenmeldungen erfolgen auf freiwilliger Basis. Im Temporärbereich sind 4 offene Stellen gemeldet. Zur Zeit sind 4 Berufspraktikumsstellen und keine Praxisjob-Stellen offen. Dabei handelt es sich um Stellen, welche speziell jugendlichen Stellensuchenden unter 25 Jahren angeboten werden können.

    Für Arbeitgeber, die offene Stellen zu besetzen haben, gilt folgende Kontaktstelle beim Amt für Volkswirtschaft: Ansprechpartner für Arbeitgeber ist Beat Schurte, erreichbar unter Telefon 236 69 42 oder per Mail an stellenmeldung@avw.llv.li. Ziel des Amtes für Volkswirtschaft ist es, über eine möglichst hohe Anzahl offener Stellen informiert zu sein um den Arbeitgebern und Arbeitnehmern den besten Service zu bieten.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: