Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein unterstützt Bibliothek in Weimar

      (ots) - Vaduz, 29. September (pafl) - Die Regierung hat am 27.
September 2004 beschlossen, an die Schadensbehebung nach dem Brand
der Anna Amalia Bibliothek in Weimar einen Solidaritätsbeitrag von
EURO 20'000 zu leisten. Regierungschef Otmar Hasler wird den
entsprechenden Scheck anlässlich seines Besuchs vom 2./3. Oktober
2004 in Weimar übergeben.

    Die "Herzogin Anna Amalia Bibliothek" in Weimar, welche 1691 gegründet wurde und zur Stiftung Weimarer Klassik gehört, ist durch einen Brand Anfang September stark verwüstet worden. Die Trocknung der nach dem Brand stark wassergeschädigten Bibliothek wird nach Angaben der Stiftung Weimarer Klassik zu einer langwierigen Angelegenheit. Das Löschwasser hat Mauerwerk und Holz stark durchnässt. Bau- und Restaurierungsexperten der Stiftung gehen von mehreren zehntausend Litern Wasser aus, die sich während der Löscharbeiten in das über 400 Jahre alte Bauwerk ergossen haben. Die Bibliothek wird mittlerweile von einem Notdach geschützt. Das Feuer hatte den Dachstuhl zerstört und den darunter liegenden repräsentativen Rokokosaal schwer beschädigt. Bei dem Brand wurden mehr als 30000 Bücher unwiederbringlich vernichtet.

Kontakt:
Kerstin Appel
Tel.:  +423/236 60 24
kerstin.appel@mr.llv.li




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: