Fürstentum Liechtenstein

pafl: Film: Der gefesselte Strom

      (ots) - Interessanter Film über Lebenslauf  und
Zukunftsperspektive des Alpenrheins

    Vaduz, 22. September (pafl) - Mit dem Film "Der gefesselte Strom", der demnächst im Landeskanal ausgestrahlt wird, kann sich die Bevölkerung über Geschichte, Gegenwart und über die Zukunftsperspektiven des Alpenrheins, der unserem Tal den Namen gab, eingehend informieren.

    Der Film dokumentiert die Arbeit der Internationalen Regierungskommission Alpenrhein (IRKA) und der Internationalen Rheinregulierung (IRR) und versteht es auf ausgezeichnete Art und Weise, den Zuschauer in den Bann zu ziehen. Der Film dauert 45 Minuten und arbeitet mit spektakulären Computeranimationen der Urgeschichte, seltenem Archivmaterial sowie Experteninterviews zum Ist-Zustand und dem Blick in die Zukunft.

    In der IRKA wirken Liechtenstein, St. Gallen, Vorarlberg und Graubünden (und die Bundesstellen Österreichs und der Schweiz) seit 1995 zusammen. Ende dieses Jahrs wird das "Entwicklungskonzept Alpenrhein" abgeschlossen. Diese grenz- und fachgebietsübergreifende Zusammenarbeit für den Rhein von Reichenau in Graubünden bis zur Mündung in den Bodensee unter Einschluss der Zuflüsse ist Voraussetzung für Massnahmen zum Hochwasser-, Arten- und Gewässerschutz sowie auch für Landschaft und Erholung.

    Die Ausstrahlungsdaten im Landekanal:

• Montag, 27. September 2004, um 18.00 Uhr • Mittwoch, 29. September 2004, um 12.30 Uhr • Dienstag, 5. Oktober 2004, um 18.00 Uhr • Mittwoch, 6. Oktober 2004, um 12.30 Uhr • Montag, 11. Oktober 2004, um 18.00 Uhr



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: