Fürstentum Liechtenstein

pafl: pafl: pafl: Öffentliche Warnung – Sücka-Alpkäse nicht konsumtauglich

      (ots) - Vaduz, 20. August (pafl) - Der Alpkäse von der Alpe
Sücka
ist nicht konsumtauglich. In vier Käseproben wurde das Toxin des
Bakteriums Staphylococcus aureus nachgewiesen.

    Lebensmittelbetriebe und Privathaushalte sind daher aufgefordert, den von der Alpe Sücka bezogenen beziehungsweise stammenden Käse weder abzugeben noch zu konsumieren oder anderweitig zu verwerten. Das Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen liess im Zusammenhang mit zwei in jüngster Vergangenheit aufgetretenen Fällen von Lebensmittelvergiftung Käseproben auf das hitzestabile Gift untersuchen. Dieses führt in der Regel nach 2 bis 4 Stunden zu Erbrechen und Durchfall. Charakteristisch sind Kreislaufsymptome, in schweren Fällen entwickeln sich regelrechte Schockzustände.

    Der noch im Käsekeller der Sücka befindliche Käse ist seit dem Vorliegen gesicherter Befunde gesperrt und wird vernichtet. Letzteres gilt auch für den Sauerkäse und die Butter, die Hygienemängel aufweisen.

    Ursächlich wurden Defizite bei der Qualitätssicherung in der Milchproduktion und bei der Käseherstellung zusammen mit Mängeln in der Produktionshygiene ermittelt sowie die nicht gegebene Beachtung von behördlichen Auflagen. Die Staatsanwaltschaft wurde über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt.

    Die Milchprodukte der anderen einheimischen Kuhalpen wurden bei den hygienisch-mikrobiologischen Kontrollen des Amtes für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen nicht beanstandet.

Kontakt:
Amt für Lebensmittelkontrolle und Veterinärwesen
Kurt Meier
Tel.: +423/236 73 22
Susanne Meier
Tel.: +423/236 73 27



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: