Fürstentum Liechtenstein

pafl: Bildungsstatistik

(ots) - Umfassende Angaben über das liechtensteinische Bildungswesen Vaduz, 28. Juli (pafl) - Das Amt für Volkswirtschaft veröffentlicht erstmals eine Bildungsstatistik. Die Publikation gibt eine detaillierte Übersicht über das Bildungswesen in Liechtenstein und das Bildungsverhalten der liechtensteinischen Bevölkerung. Auf rund 150 Seiten sind umfassende Angaben zu den verschiedenen Bildungsstufen zu finden. Die Bildungsstatistik wird jährlich erscheinen. Die Veröffentlichung beinhaltet Informationen zu den Schülern an den öffentlichen und privaten Schulen in Liechtenstein, den Pflichtschülern an ausländischen Schulen, sowie den Lehrlingen in liechtensteinischen und schweizerischen Betrieben. Weiters sind Zahlen zu finden zu den Schülern an Lehrerseminaren und Mittel-, Fach- und Berufsmittelschulen in Liechtenstein, Vorarlberg und den Kantonen St. Gallen und Graubünden. Angaben zu den Studierenden an den liechtensteinischen, schweizerischen und österreichischen Universitäten und Fachhochschulen sind in der Publikation ebenfalls enthalten. Zudem sind die Bildungsausgaben von Land und Gemeinden sowie Ergebnisse aus der Volkszählung 2000 zu finden. Schüler, Lehrlinge und Studierende Die Statistik zeigt unter anderem, dass ausländische Schulen und Universitäten von Personen aus Liechtenstein rege besucht werden. Rund 650 Studierende mit Wohnsitz in Liechtenstein waren im vergangenen Wintersemester (2003/04) an Universitäten und Fachhochschulen in der Schweiz und in Österreich eingeschrieben. Ausserdem studierten rund 120 in Liechtenstein wohnhafte Personen an der Fachhochschule Liechtenstein, der Universität für Humanwissenschaften und der Internationalen Akademie für Philosophie. Im Bereich Berufsbildung zeigt sich, dass die Lehrstellen in Liechtenstein bei Lehrlingen aus der Schweiz sehr beliebt sind. Von den 1096 Lehrlingen absolvierten 111 lehrbegleitend eine Berufsmittelschulen. Die Berufsmittelschule (BMS) in Vaduz wurde von 127 Personen aus Liechtenstein, der Schweiz und aus Österreich besucht. Öffentliche Schulen in Liechtenstein Im Schuljahr 2003/04 wurden an den öffentlichen Schulen in Liechtenstein 5'030 Schüler von 615 Lehrpersonen unterrichtet (inkl. BMS Vaduz). Diese teilten sich 508.7 Vollzeitstellen, was einem durchschnittlichen Pensum von 82.7 Prozent entspricht. Teilzeitstellen werden vorwiegend von Fachlehrern (Sport, Religion, Werkunterricht, Fachunterricht an der BMS, usw.) besetzt. Die Bildungsstatistik ist im Internet unter www.avw.llv.li, Link "Statistik", zu finden oder kann kostenlos beim Amt für Volkswirtschaft, Statistik, Tel. +423 236 6876, E-Mail: info.statistik@avw.llv.li, bezogen werden. Interessierte können sich auch mit dem kostenlosen "Newsletter"-Abo per E-Mail informieren lassen, wenn neue Publikationen zu den ausgewählten Themen erscheinen. Kontakt: Amt für Volkswirtschaft Harry Winkler Telefon: +423 236 68 90

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: