Fürstentum Liechtenstein

pafl: Grenzüberschreitendes Investorenmodell

      (ots) - Vaduz, 21. Juni (pafl) – Die Region Rheintal muss, um als
konkurrenzfähige Region bestehen zu können, die Vorteile des
Wirtschaftsstandorts aufzeichnen und Synergien nutzen. Im Mai 2003
wurde deshalb eine Projektgruppe von den Regierungen der Kantone
Graubünden, St. Gallen, des Bundeslandes Vorarlberg und
Liechtensteins eingesetzt mit dem Auftrag, sich mit einem
potentiellen grenzüberschreitenden Investorenmodell
auseinanderzusetzen. Ziel dieser Kooperation ist es, die Vorteile
der vier "Länder" zusammenzubringen und nach aussen zu
kommunizieren. Damit kann ein möglicherweise brachliegendes
Investitionspotential erschlossen werden. Die Regierung hat den
Bericht einer Arbeitsgruppe zur Kenntnis genommen und einer
Weiterentwicklung der geplanten Zusammenarbeit in den nächsten drei
Jahren zugestimmt.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: