FĂĽrstentum Liechtenstein

pafl: Treffen mit US-Justizminister Ashcroft

      (ots) - Regierungschef-Stellvertreterin Kieber-Beck zu Arbeitsgesprächen in
den USA

    Vaduz, 4. Juni (pafl) – Ab Samstag, 5. Juni, reist Regierungschef- Stellvertreterin Rita Kieber-Beck zu verschiedenen Arbeitsgesprächen mit US-Politikern und hochrangigen Beamten nach Washington und New York. Teil des Programms ist unter anderem ein Treffen mit dem US- Justizminister John Ashcroft. Im Zentrum der Gespräche stehen dabei die Beziehungen USA – Liechtenstein sowie Themen aus dem Bereich Justiz.

    "Aufgrund intensiver Pflege und nicht zuletzt auch durch die Eröffnung einer Botschaft in Washington verfĂĽgt Liechtenstein heute ĂĽber gute Beziehungen zu den USA. Mit den Arbeitsbesuchen von nächster Woche wollen wir diese Kontakte pflegen und weiter ausbauen", erklärt Regierungschef-Stellvertreterin und Justizministerin Rita Kieber-Beck.

Gespräche mit Justizminister Ashcroft

    Im Zentrum der Arbeitsgespräche in den USA steht ein Treffen mit dem US-Justizminister John Ashcroft. Dabei werden verschiedene Themen aus dem Justiz-Bereich angesprochen und Informationen ausgetauscht. "Ein Treffen mit einem US-Spitzenpolitiker wie Ashcroft ist fĂĽr einen Staat wie Liechtenstein eine grosse Chance. Ein solches Treffen zeigt, dass unsere Anliegen auf höchster Ebene ernst genommen werden und Gehör finden", fĂĽhrt Regierungschef- Stellvertreterin Kieber-Beck aus.

Kongress und Senat

    Weitere Arbeitsgespräche werden mit Senator Jon Kyl sowie dem Kongressabgeordneten Phil English stattfinden. Dabei werden vergangene und kĂĽnftige Besuche von US-Kongressabgeordneten in Liechtenstein besprochen. Zudem wird die weitere Vertiefung der bilateralen Beziehungen diskutiert.

    Ein weiteres Arbeitsgespräch findet mit Sandra Day O'Connor vom Obersten Gericht (Supreme Court) der USA statt. Dabei wird neben anderen Themen auf die Bedeutung von Frauen in der Politik eingegangen.

    Ebenfalls Teil der USA-Reise sind unter anderem ein Besuch des Weissen Hauses sowie ein Treffen mit Beamten des Justizministeriums.

Treffen mit UNO-Vertretern in New York

    Neben den Arbeitsgesprächen in Washington sind in New York weitere Treffen vorgesehen. So finden Gespräche mit Prinz Zeid Ra'ad Zeid Al- Hussein, Vorsitzender der Vertragsstaatenversammlung des Internationalen Strafgerichtshofs, sowie mit Julian Hunte, Präsident der 58. Session der UNO-Generalversammlung, statt. Im Rahmen eines Höflichkeitsbesuches trifft die liechtensteinische Delegation zudem mit der stellvertretenden Generalsekretärin der Vereinten Nationen, Louise FrĂ©chette, zusammen.

      Zudem wird die Ratifikationsurkunde der Tampere-Konvention
hinterlegt, welche die Bereitstellung von Telekommunikationsmitteln
bei Katastrophen erleichtern soll. Als Abschluss der USA-Reise ist
schliesslich ein Besuch des "Liechtenstein Institute on Self-
Determination" in Princeton vorgesehen.

    Begleitet wird Regierungschef-Stellvertreterin Rita Kieber-Beck von Patricia Wildhaber, Mitarbeiterin der Regierung, sowie Robert Wallner, Leitender Staatsanwalt.

Kontakt:
Patricia Wildhaber
Mitarbeiterin der Regierung
Ressort Justiz
Tel.: +423/236 60 34




Weitere Meldungen: FĂĽrstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: