Fürstentum Liechtenstein

pafl: Liechtenstein am EU-Umweltministerrat vom 14. – 16. Mai 2004

      (ots) - Vaduz, 17. Mai (pafl) - Die 25 Mitgliedstaaten der
Europäischen Union, die zukünftigen Beitragsstaaten sowie die
EWR-Staaten hielten vom Freitag bis Sonntag letzter Woche auf
Einladung der irischen Ratspräsidentschaft in Waterford ein
informelles Treffen ab. Liechtenstein war durch Regierungsrat Alois
Ospelt und Felix Näscher, Leiter des Amts für Wald, Natur und
Landschaft, vertreten.

    Schwerpunkt der Diskussionen bildeten eine Beurteilung der Fortschritte der internen EU-Politik und Gesetzgebungsprogramme, insbesondere im Abfallbereich, sowie die Diskussion zukünftig notwendiger Strategien. Im Hinblick auf die Umsetzung entsprechender Ergebnisse der Weltkonferenz für nachhaltige Entwicklung von Johannesburg 2002 befassten sich die Diskussionen zudem mit der Frage der Förderung von erneuerbaren Energieressourcen; dies im Hinblick auf eine internationale Tagung, zu der die Bundesrepublik Deutschland auf Anfang Juni 2004 nach Bonn eingeladen hat.

    Wie die übrigen EWR-Länder ist Liechtenstein an einer Teilnahme an diesen informellen Sitzungen des EU-Umweltministerrats sehr interessiert. Sie bieten nicht nur Gelegenheit, frühzeitig in die Festlegung der Umweltpolitik, welche Gegenstand des EWR-Vertrages bildet, eingebunden zu sein; sie bieten insbesondere auch eine Gelegenheit, Themen, welche in anderen Foren zur Diskussion anstehen, wie beispielsweise die Alpenkonvention oder die Zusammenarbeit im Rahmen des Prozesses „Umwelt für Europa“, ausserhalb eines festgesetzten Rahmens informell zu diskutieren.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: