FĂĽrstentum Liechtenstein

pafl: Regierung im Dialog mit Wirtschaft

      (ots) - Regierungschef Hasler und Regierungsrat Frick besuchen
Hoval

    Vaduz, 16. April (pafl) – Am Freitag, den 16. April, besuchten Regierungschef Otmar Hasler und Regierungsrat Hansjörg Frick die Hovalwerk AG in Vaduz. Der Besuch fand im Rahmen der wirtschaftspolitischen Offensive der Regierung statt und ist Teil einer Serie weiterer Betriebsbesuche. Ziel dieser Besuche ist, mit den Wirtschaftsverantwortlichen vor Ort ĂĽber die wirtschaftspolitische Entwicklung und die Rahmenbedingungen zu diskutieren.

    Die Regierungsdelegation wurde von Verwaltungsratspräsident Peter Frick, von Gruppengeschäftsleiter Peter Gerner, von Fabian Frick, Export- und Geschäftsbereichsleiter sowie von Richard Senti, Leiter Finanzen und Dienste, empfangen. Nach einer Präsentation der Unternehmensgruppe und einem Betriebsrundgang wurde ĂĽber die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die Ausrichtung der Wirtschaftspolitik der Regierung sowie die Zukunftsperspektiven der Hoval gesprochen.

    Wertvoller Austausch

    Der Erfahrungsaustausch wurde von beiden Seiten als wertvoll bezeichnet. Regierungschef Otmar Hasler fĂĽhrte an: „Es ist mir wichtig, aus erster Hand zu erfahren, wo unsere Unternehmen Chancen und Probleme sehen. Dieses Wissen hilft uns, die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch attraktiver zu gestalten."

    Erfolg durch Innovation

    Im Rahmen des Besuchs erhielten die Regierungsmitglieder zudem Gelegenheit, sich ĂĽber aktuelle und kĂĽnftige Produkte der Hoval und die unterschiedlichen Geschäftsbereiche zu informieren. „Es ist interessant zu sehen, wie ein Unternehmen in einem hart umkämpften Markt mittels innovativer Produkte und Flexibilität erfolgreich agieren kann“, betonte Regierungschef Hasler bei dieser Gelegenheit.

    Abschliessend informierte Wirtschaftsminister Hansjörg Frick die Anwesenden unter anderem ĂĽber Massnahmen der Regierung, mit staatlicher UnterstĂĽtzung arbeitslosen Jugendlichen Temporärstellen in der Wirtschaft anbieten zu können.



Weitere Meldungen: FĂĽrstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: