Fürstentum Liechtenstein

pafl: Aufhebung der Visumspflicht für Reisen nach Bulgarien und Rumänien

      (ots) - Vaduz, 12. Februar (pafl) - Aufgrund von zwei neuen
Abkommen zwischen der Schweiz und Bulgarien respektive der Schweiz
und Rumänien, die jeweils auch für Liechtenstein Anwendung finden,
benötigen liechtensteinische Staatsangehörige in Zukunft kein Visum
mehr, wenn sie in eines dieser Länder reisen wollen. Umgekehrt
können auch bulgarische und rumänische Staatsangehörige ohne Visum
nach Liechtenstein einreisen. Das Abkommen mit Bulgarien ist bereits
in Kraft, das Abkommen mit Rumänien gilt ab dem 22. Februar 2004.

    Voraussetzungen für die Befreiung von der Visumspflicht sind ein gültiger Reisepass und die Absicht, sich weniger als 90 Tage innerhalb von sechs Monaten im anderen Staat aufzuhalten sowie keiner Erwerbstätigkeit nachzugehen.

    In der Europäischen Union sind bulgarische Staatsangehörige seit April 2001 und rumänische Staatsangehörige seit dem 1. Januar 2002 von der Visumspflicht befreit. Diese beiden Abkommen bedeuten einen weiteren Schritt in Richtung Harmonisierung der schweizerischen/liechtensteinischen Visumspflichten mit jenen der EU.



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: