Fürstentum Liechtenstein

pafl: Kunstmuseum Liechtenstein: Rückblick auf das Jahr 2003

(ots) - Vaduz, 8. Januar (pafl) - "Paul Klee. Meisterwerke aus der Sammlung Djerassi", "Jochen Gerz. Verkehrte Zeit. Die Videos und Installationen 1969-2002", "Frantisek Kupka. Eine Retrospektive", die thematische Gruppenausstellung "Migration" und die derzeit noch laufende Ausstellung "A.T. 3D - Die räumliche Welt des André Thomkins" haben der liechtensteinischen Bevölkerung ein breit gefächertes Angebot auf hohem Qualitätsniveau offeriert und zugleich das Kunstmuseum Liechtenstein in den Rang eines international anerkannten Museums gehoben. Die Ausstellung "Frantisek Kupka", der zusammen mit Paul Klee zu den Vätern der abstrakten Malerei am Anfang des 20. Jahrhunderts gehört, war eine Kooperation mit dem Centre Pompidou in Paris und wurde von vier weiteren Museen in der Schweiz, Frankreich und Deutschland übernommen. Die Ausstellung "Migration", die den Strang zeitgenössischer, bedeutender Themen fortführt, fand wegen ihres aktuellen Themas und der besonderen Konzeption ein grosses internationales Echo. Die Spanne des Programmangebots reicht von den Alten Meistern über die Moderne bis zur zeitgenössischen Kunst, ihr gemeinsamer Ausdruck über die Jahrhunderte hinweg ist das Verstehen des Menschlichen im Gesamtgefüge der Welt. Mit 28'000 Besuchern 2003 hat sich die Besucheranzahl auf dem prognostizierten Niveau eingependelt. Am 1. Dezember 2003 endete die Ausstellung der Fürstlichen Sammlung mit Werken von Rubens, Jordaens, Rembrandt u.a. Eine Nachfolge- Ausstellung aus den Sammlungen des Fürsten von Liechtenstein wird im Herbst 2004 im Kunstmuseum Liechtenstein eröffnet. Im Jahr 2003 hat das Kunstmuseum Liechtenstein mit über 110 Begleitveranstaltungen unterschiedlichste Angebote für eine vertiefende Begegnung mit der Kunst gemacht. Der Donnerstagabend hat sich dabei zu einem kulturellen "jour-fix" in der Region etabliert. Im Rahmen der Ausstellung "Migration" fand im Oktober im Kunstmuseum ein Symposium statt, bei dem, unter Mitwirkung von zehn Referenten, verschiedene Aspekte der Migration im Alpenrheintal präsentiert und diskutiert wurden. Das Symposium wird im Herbst 2004 fortgesetzt. Kunstmuseum Liechtenstein Städtle 32 FL-9490 Vaduz www.kunstmuseum.li Di - So 10-17 Uhr; Do 10-20 Uhr Terminavis für die Presse Mittwoch, 21. Januar 2004, 10.30 Uhr, Vorstellung des Jahresprogramms 2004 im Kunstmuseum Liechtenstein

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: