Fürstentum Liechtenstein

pafl: Herbsttagung des EFTA-Ministerrats

(ots) - Vaduz, 12. Dezember (pafl) - Am 15. Dezember 2003 findet in Genf die ordentliche Herbsttagung des EFTA-Rats auf Ministerebene statt. An diesem Treffen werden Vertreter aller EFTA-Länder (Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz) teilnehmen. Da Liechtenstein im 2. Halbjahr 2003 den EFTA-Vorsitz inne hat, wird das Ministertreffen von Regierungsrat Ernst Walch geleitet werden. Im Mittelpunkt der Gespräche stehen die EFTA-Drittlandpolitik, insbesondere die laufenden Verhandlungen über den Abschluss von Freihandelsabkommen sowie mögliche künftige Partnerländer. In diesem Zusammenhang werden die EFTA-Minister auch die Entwicklungen in den multilateralen Handelsgesprächen der WTO nach der Ministerkonferenz in Cancùn diskutieren. Im Weiteren werden Themen des EWR-Abkommens und dessen Erweiterung auf die EU-Beitrittsländer im Mai 2004 erörtert. Die Minister werden auch mit den EFTA-Parlamentariern zusammentreffen. Im EFTA-Parlamentarierausschuss wird Liechtenstein durch die Abgeordneten Jürgen Zech sowie Hugo Quaderer vertreten sein. Am 16. Dezember 2003 wird sich Regierungsrat Ernst Walch als Vorsitzender des EFTA-Ministerrates ebenfalls mit den Mitgliedern des Konsultativkomitees, welches sich aus Vertretern der nationalen Arbeitgeber- sowie Arbeitnehmerverbänden zusammensetzt, treffen. Liechtenstein wird im Konsultativkomitee durch Josef Beck, Geschäftsführer der Liechtensteinischen Industrie- und Handelskammer vertreten.

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: