Fürstentum Liechtenstein

pafl: Bildungsministerkonferenz in Athen vom 10. bis 12. November 2003

(ots) - Vaduz, 5. November - Vom 10. bis 12. November 2003 findet in Athen die 21. Bildungsministerkonferenz der Mitgliedstaaten des Europarates statt. Liechtenstein wird an dieser Konferenz durch Regierungschef-Stellvertreterin Rita Kieber-Beck und Schulamtsleiter Guido Wolfinger vertreten sein. Alle drei Jahre findet im Rahmen des Europarates eine Konferenz der Bildungsminister der Mitgliedstaaten statt. In diesem Jahr treffen sich die Bildungsminister der 45 Mitgliedstaaten des Europarates sowie weitere Bildungsexperten in Athen zu ihren Beratungen. Die diesjährige Konferenz steht unter dem Hauptthema "Interkulturelle Bildung: mit der Vielfalt leben, die Demokratie stärken". Das Zusammenleben in einer sich zunehmend multikulturell präsentierenden Gesellschaft erfordert von allen Beteiligten erhöhte Anstrengungen. Alle Gesellschaften sind heute geprägt von zunehmenden Unterschieden zwischen Individuen und zwischen Gruppen. Die Demokratie gibt allen das Recht, verschieden zu sein und in aller Verschiedenheit am gesellschaftlichen Leben zu partizipieren. In dieser Situation sind die Bildungsinstitutionen aufgerufen, den Einbezug und die Teilnahme aller zu sichern und zu fördern. Dies beginnt mit gleichen Chancen und Zugangsmöglichkeiten für alle Individuen und Gruppen zu einer bestmöglichen Bildung und Ausbildung. Auf der Ebene der Lernziele geht es bei der interkulturellen Erziehung und Bildung in erster Linie um das Ziel, das friedliche Zusammenleben, gegenseitiges Verständnis und Toleranz zu lernen. Die Teilnehmer werden sich an der dreitägigen Konferenz mit diesen Herausforderungen an die Bildungspolitik unter drei Aspekten auseinandersetzen. Es sind dies Fragen des Lehrplans, der Schulleitung sowie der Aus- und Weiterbildung des Lehrpersonals. Ziel der Debatte ist die Verabschiedung einer gemeinsamen Erklärung der Bildungsminister zur interkulturellen Bildung und Erziehung im neuen europäischen Kontext. Kontakt: Schulamt Guido Wolfinger Tel.: +423/236 67 50

Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: