Fürstentum Liechtenstein

pafl: Das St. Galler LandArte-Kunstprojekt zu Gast im Kunstmuseum Liechtenstein

      (ots) - Vaduz, 2. Juni (pafl) - Vom 1. Mai bis zum 31. Oktober
2003 sind im Rahmen des St. Galler LandArte-Projekts 13 riesige
Pflanzenbilder vom Bodensee bis nach Sargans zu sehen.
Kunstschaffende aus der Schweiz, aus dem Fürstentum Liechtenstein,
aus Österreich und aus Finnland haben mit innovativen Bauern der
Region Zeichen für die Zukunft gesetzt, pflügen ungeniert über die
eigenen Grenzen hinaus, regen zu Begegnungen an und schaffen ein
Kunsterlebnis, das spannend bleibt.

    Im Foyer des Kunstmuseum Liechtenstein ist eines von vier LandArte-Begegnungs-Centern eingerichtet worden. Computeranimierte Modelle der einzelnen Kunstfelder und ausführliche Hintergrundberichte informieren die Besucher und Besucherinnen über das Zusammenspiel von Bauernfamilien, Kunstschaffenden und Technikern. Das Info-Center im Kunstmuseum Liechtenstein, Städtle 32, FL-9490 Vaduz, ist bis zum 31. Oktober 2003 wie folgt geöffnet: Samstag bis Dienstag: 9 - 18 Uhr, Mittwoch bis Freitag:10 bis 20 Uhr.

    Weitere Veranstaltungen zu LandArte in Liechtenstein:

Dienstag,  24. Juni 2003 18.00 Uhr, Kunstraum Engländerbau Podiumsdiskussion zum Thema "Kunst und Natur" unter anderem mit den LandArte-Künstlern Herbert Fritsch/A, Adam Schlegel/CH, Sunhild Wollwage/FL Moderation: Ingrid Adamer

täglich bis zum 31. Oktober 2003 Info-Center LandArte mit Info-Tafeln und Computerterminal im Kunstmuseum Liechtenstein, Städtle 32, FL-9490 Vaduz



Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: