Fürstentum Liechtenstein

pafl: Zusammenarbeit mit Osteuropa

      (ots) - Vaduz, 22. Mai (pafl) - Die Regierung hat beschlossen, die
Teilnahme von Personen aus Osteuropa an Fortbildungskursen in
Liechtenstein, Österreich, Deutschland und der Schweiz mit insgesamt
56'500 Franken zu unterstützen. Dem Atelier "Neues Lernen" wird es
durch den Förderbeitrag ermöglicht, Jugendliche aus Russland in ein
Pilotprojekt über den Austausch von gehörlosen und hörenden
Jugendlichen aus unterschiedlichen Nationen einzubeziehen. Das
Projekt findet vom 3. bis 10. August 2003 in Liechtenstein statt und
wird auch von der Europäischen Union unterstützt.

    Weitere Förderbeiträge erlauben Studierenden aus Mittel- und Osteuropa an Kursen des Europäischen Forums von Alpbach teilzunehmen. Daneben wird die Teilnahme von Personen aus Litauen, Rumänien, Russland, Kroatien und Albanien an einem Deutschkurs im Berchmannskolleg in München sowie die Teilnahme bulgarischer Lehrpersonen an einem Fortbildungskurs in der Schweiz ermöglicht. Schliesslich unterstützt die Regierung das Europahaus im niederösterreichischen Pulkau, das als Begegnungsstätte für junge Menschen aus West und Ost den gegenseitigen kulturellen Austausch und die Auseinandersetzung mit der europäischen Vielfalt fördert.

Kontakt:
Amt für Auswärtige Angelegenheiten
Alicia Längle
Tel.:  +423/236 60 58
alicia.laengle@aaa.llv.li




Weitere Meldungen: Fürstentum Liechtenstein

Das könnte Sie auch interessieren: